Horst Lichter moderiert seit vielen Jahren „Bares für Rares“. ZDF

Er ist bekannt für seine witzigen Moderationen, für bohrende Fragen und allerlei Späße: „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter. Seit Jahren führt er die Zuschauer beinahe täglich durch die Trödel-Show – doch nun hat er zum ersten Mal bewiesen, dass auch ein kleiner Quizmaster in ihm steckt! Denn: In einem Video auf Instagram stellt Lichter seiner Schmuck-Expertin Wendela Horz eine Knobelaufgabe. Hätten Sie das Rätsel lösen können?

Die Macher von „Bares für Rares“ veröffentlichten den Kurzclip auf Instagram: Darin ist zu sehen, wie Horst Lichter und Wendela Horz am Expertisen-Tisch im „Bares für Rares“-Studio stehen, vor sich sechs Wassergläser, aufgestellt in einer Reihe.

„Bares für Rares“: Horst Lichter lässt Wendela Horz knobeln

Die drei auf der linken Seite sind voller Wasser, die drei auf der rechten Seite sind leer. „Liebe Wendela“, beginnt der Moderator seine Ansprache, „ich habe für dich hier ein ganz hartes Logikrätsel-Nüsschen aufgebaut. Und zwar, pass auf: Du musst die Gläser so stellen, dass sie abwechselnd voll und leer sind.“

Lesen Sie dazu auch: Sensation bei „Bares für Rares XXL“: Dieses Trinkgefäß vom Flohmarkt bringt fünfstellige Mega-Summe – gekostet hatte es 5 Euro >>

Doch das ist nicht alles, für das kleine Rätsel-Spiel gibt es eine entscheidende Regel. „Du darfst nur ein Glas anfassen!“ Das macht die Situation schon etwas schwieriger – und auch Wendela Horz überlegt. Was ist mit IHNEN – hätten Sie die kleine Aufgabe lösen können?

Lesen Sie jetzt auch: Abschiedsschmerz bei „Bares für Rares“: Verkäuferin trennt sich von Erbstück – doch was sie bekommt, ist wirklich der Wahnsinn >>

Es ist natürlich gar nicht schwer – und auch Wendela Horz versteht, was der „Bares für Rares-Moderator will! Zielsicher nimmt sie das mittlere der vollen Gläser und schüttet das Wasser ins mittlere der drei leeren Gläser. Dadurch ist das ehemals volle Glas leer – und Horz stellt es zurück in die Reihe. Das Ergebnis: Nun stehen abwechselnd volle und leere Gläser auf dem Tisch… obwohl sie nur eines der Gläser berührt hat!

„Bares für Rares“: So reagieren die Fans auf die Knobelaufgabe

Das beeindruckt sogar Lichter. „Respekt! Wow! Da wäre ich nicht drauf gekommen!“ Nun ja – so schwer war es jetzt auch nicht, merken auch die „Bares für Rares“-Fans an. „Brauchte in etwa 30 bis 60 Sekunden, dann hat’s bei mir klick gemacht“, schreibt ein Nutzer in den Kommentaren. Ein anderer: „Ja , das zweite von links ins vorletzte von rechts kippen und tada Aufgabe ist erfüllt.“ Und einer kritisiert den Moderator für das Späßchen. „Ja wie denn sonst ... und Horst sollte nicht immer dümmer tun als er ist.“

Jetzt auch lesen: „Bares für Rares“-Star Walter „Waldi“ Lehnertz packt über besonderes Fundstück aus: DAS geschah nach der Sendung wirklich! >>