Objekt der Begierde bei „Bares für Rares“: Eine wundersame Fund-Geschichte steckt hinter der Brosche.
Objekt der Begierde bei „Bares für Rares“: Eine wundersame Fund-Geschichte steckt hinter der Brosche. ZDF

Immer wieder erstaunlich, welche Geschichten manchmal hinter den „Bares für Rares“-Exponaten stehen. Eine ganz krasse Fund-Geschichte können Monika und Volker aus Rodenbach erzählen, als sie bei Horst Lichter und seiner Expertin Wendela Horz eine alte Brosche präsentieren. Gefunden von Monikas Vater als der ein Junge war und zwar an einer alten Brücke im Main. Romantischer geht’s ja kaum. Als ehrlicher Finder das Schmuckstück zur Polizei gebracht und als sich nach Jahresfrist der Eigentümer nicht gemeldet hatte, wieder abgeholt.

Jetzt auch lesen: Absoluter Irrsinn bei Bares für Rares: DAS war der teuerste Verkauf aller Zeiten – der Grund ist einfach unglaublich >>

Und dann ist das Teil auch noch so hübsch, dass „Bares für Rares“-Schmuckexpertin Wendela schockverliebt ist. Entstanden um 1910, aus Gold mit Diamanten und Saphiren verziert … das hört sich irgendwie alles ziemlich teuer an. Gut für die Verkäufer! Alles in allem ein tolles Schmuckstück und eine total begeisterte Expertin.

Jetzt auch lesen: Schock bei Bares für Rares: Diese Geschichte ist UNGLAUBLICH! Paar kauft Figur für 60 Euro – und bekommt DIESE heftige Summe >>

300 Euro würde Verkäuferin Monika gern haben. Da hält Wendela mit einem glatten Tausender dagegen!

Zwei-Mann-Show bei „Bares für Rares“

Hoffen beide auf den Zuschlag bei „Bares für Rares“: Elke Velten und Wolfgang Pauritsch (r.)
Hoffen beide auf den Zuschlag bei „Bares für Rares“: Elke Velten und Wolfgang Pauritsch (r.) ZDF

„Einzigartig schön“ ist dann auch die einhellige Meinung im „Bares für Rares“-Händlerraum. Und schon liegt das erste Gebot deutlich über dem Wunschpreis der Noch-Besitzer: 500 Euro bietet Wolfgang Pauritsch mal so als Einstieg. Und dann wird’s eine Zwei-Mann-Show zwischen ihm und Elke Velten. Fast scheint es, als hätte es den anderen ein bisschen die Sprache verschlagen. Und langsam aber stetig nähert man sich dann auch dem Schätzpreis der Expertin an.

Lesen Sie auch: Tränen-Drama im Dschungelcamp: Lucas Cordalis erzählt, wie Papa Costa wirklich starb – und SIE müssen in die Dschungelprüfung >>

Und als Elke Velten das Geschäft gemacht, gesteht sie, dass sie dieses tolle Stück vielleicht sogar für sich selbst behalten wird. Ein besseres Statement kann es nicht geben.