Horst Lichter moderiert seit vielen Jahren „Bares für Rares“. ZDF/Sascha Baumann

Für viele Menschen gehört die ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ längst zu ihrem Alltag. Sie schauen gerne dabei zu, wie die Experten um Heide Rezepa-Zabel den Kandidaten und Moderator Horst Lichter die Exponate erklären. Und sie sind auch gerne dabei, wenn dann im Händlerraum zwischen Wolfgang Pauritsch und Julian Schmitz-Avila das Bietergefecht beginnt. Fünfmal die Woche kommt die Trödelshow bereits und erzielt dabei stets Top-Quoten. Zudem gibt es bereits mehrere Specials – und ab dem 14. November noch eines mehr. Dann gibt es erstmals „Bares für Rares – Sammlerstücke“.

„Bares für Rares“: Neuer Ableger für die beliebte Trödelshow

Neben der klassischen „Bares für Rares“-Sendung gibt bereits mehrere Specials. In „Lieblingsstücke“ blicken die Protagonisten der Folgen noch einmal auf bestimmte Käufe oder Expertisen zurück, in „Händlerstücke“, berichten die Händler, was bei ihnen aus den erworbenen Raritäten geworden ist und bei den großen Abend-Shows werden bei teilweise prominenten Gästen oft richtig dicke Preise aufgerufen.

Lesen Sie auch: Sophia Thomalla über ihre Liebe zu Tennis-Ass Alexander Zverev: „Hoffentlich kann er das...“ >>

Nun geht also „Bares für Rares – Sammlerstücke“ an den Start und auch bei der Show steht Moderator Horst Lichter wieder im Mittelpunkt. Der Rheinländer geht in dem Ableger der Trödelshow nämlich auf Deutschlandreise und besucht dabei „Deutschlands Super-Sammler“. Wie der ausstrahlende Sender ZDF berichtet, taucht Lichter in Sammlerwelten ab, die er sich niemals hätte vorstellen können. 

„Bares für Rares – Sammlerstücke“: Ab dem 14. November geht es los

Die erste Folge soll demnach am am Sonntag, den 14. November um 14.55 ausgestrahlt werden. Vier Folgen sind zunächst geplant. Die Ausstrahlung dürfte allerdings sieben Wochen dauern, das das ZDF ab Mitte November auch jedes zweite Wochenende mit der Wintersport-Übertragung dran ist.

Lesen Sie auch: Michael Wendler droht an: „Ich komme zurück nach Deutschland“ – DAS sind seine Ziele >>

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter schaut sich bald bei Sammlern um. ZDF

Der Sonntag im ZDF gehört „Bares für Rares“

An den Wochenenden ohne Wintersport erobern die Sendungen der „Bares für Rares“-Familie aber endgültig den Sonntag im ZDF. Denn dann läuft ab Mittags „Bares für Rares – Lieblingsstücke“, ab 14.10 Uhr soll dann „Bares für Rares – Händlerstücke“, ehe um 14.45 die neue Show „Bares für Rares – Sammlerstücke“ beginnt. 

Lesen Sie auch: „Bares für Rares“: DIESE DDR-Kegel sind echte Designerstücke – und bringen dem Verkäufer einen Hammer-Gewinn! >>

Und auf noch eine Ankündigung können sich die Fans von „Bares für Rares“ freuen: am 24. November soll es wieder eine Abend-Ausgabe der Trödelshow geben. Dann veräußern unter anderem Frank Plasberg und Anne Gesthuysen auf Schloss Drachenburg ihre Habseligkeiten.

Sie wollen mehr spektakuläre Antiquitäten und deren Verkäufe sehen? „Bares für Rares“ läuft montags bis freitags um 15.05 Uhr im ZDF.