David und Victoria Beckham sollen sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Foto: Claude Paris/AP/dpa

David und Victoria Beckham haben sich Berichten zufolge im März dieses Jahres mit dem Coronavirus angesteckt. Laut „Sun“ hatte das Ehepaar an mehreren Veranstaltungen in den USA und in Großbritannien teilgenommen.

Am 1. März hatte Davids Inter-Miami-Fußballmannschaft ihr erstes Auswärtsspiel in Los Angeles. Während dieser Veranstaltung erschien die Familie Beckham auf der Tribüne, um das Team anzufeuern. Zu ihnen gesellten sich Berichten zufolge unter anderem Küchenchef Gordon Ramsey und Brooklyn Beckhams Verlobte Nicola Peltz. Nach dem Spiel flog David Beckham nicht nur mit einer 1:0 Niederlage nach Hause – er nahm auch das Coronavirus mit. 

Victoria und David Beckham mit ihrem Sohn Brooklyn. Foto: Imago Images

Ein Insider zur „Sun“: „Es war ein absolutes Albtraum-Szenario. David war für seinen Club Inter Miami im Dienst, und Victoria und die Familie flogen herab, um ihn zu unterstützen.“ Außerdem nahm die Familie an mehreren Networking-Veranstaltungen teil, bei denen sie mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt kamen. Der Insider weiter: „Sie waren bei einigen mondänen Networking-Veranstaltungen, da David Werbepflichten hatte, Hände schüttelte und Fans und verschiedene Würdenträger des Klubs küsste. Sie flogen dann zurück nach London.“

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in unserem Coronavirus-Newsblog >>

Dort feierte der Beckham-Clan den Geburtstag ihres Sohnes Brooklyn mit einer verschwenderischen Party auf ihrem Anwesen Cotswolds und einer Reihe prominenter Gäste, darunter Ex-Spice-Girl Emma Bunton und Rapper Stormzy. Nach dieser Party machte das Paar eine kurze Reise zurück nach Miami. Als sie schließlich nach Großbritannien zurückkehrten, fühlten sie sich krank. Sowohl David fühlte sich nicht gut, als auch Victoria bekam Halsschmerzen und hohe Temperatur.

Assistenten, Fahrer und Leibwächter wurden krank

Die „New York Post“ berichtet, dass zu dem Zeitpunkt mehrere Mitglieder des Beckham-Stabs (Assistenten, Fahrer, Leibwächter) krank wurden. Einige sehr schwer. Die Familie sei auf dem Landsitz in England für mehr als zwei Wochen in strikte Quarantäne gegangen. Victoria Beckham soll laut Insider in Panik geraten sein, weil sie sich und ihre Familie für Superspreader hielt.

Nach der Genesung hätten sie mit Antikörper-Tests sichergestellt, dass sie das Virus nicht länger im Körper hatten, ehe sie nach Griechenland und Italien reisten. Bisher haben beide ihre Infektion mit dem Coronavirus noch nicht offiziell bestätigt.