Jacky Siemsen aus Köln ist bei der Promi-Staffel von „Are you the One“ (Ayto) dabei. TVNow

Kandidat in einer Reality-Show zu sein, ist längst ein Job, oder zumindest ein guter Weg, sich und seinen Instagram-Account bekannter zu machen. Damit man nach einer Show nicht wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwindet, gibt es längst unzählige Möglichkeiten, einen zweiten Versuch im TV zu bekommen - vor allem, wenn man Single ist. Schließlich sind Dating-Shows ein sehr beliebtes Genre. Doch wenn dort immer die gleichen Personen aufeinander treffen, kann es auch schnell langweilig werden, wie nun „Are you the One“-Kandidatin Jacky Siemsen kritisiert.

„Are you the One“-Kandidatin Jacky Siemsen will neue Männer sehen

„Es wird schon schwieriger, wenn man Leute dabei hat, die man aus vorherigen Formaten kennt – umso öfter man sich gesehen hat und auch weiß, was mehr oder weniger der Plan ist...“, sagte sie dem Portal Promiflash am Rande der Fashion-Show von TV-Kollege Eric Sindermann. Sie wisse durch die Bekanntheit der anderen Kandidaten längst, wer nun auf Sendezeit aus sei und vor der Kamera eine Show aufführe und wer vielleicht tatsächlich bereit ist sich auf das Experiment der Partnersuche im TV einzulassen.

Dieses Thema ist derweil längst kein neues. In allen Formaten, allen voran den Premium-Show „Bachelorette“, „Bachelor“ und „Love Island“ wird auch immer wieder der vermeintliche Gegensatz von Sendezeit und der Suche nach echter Liebe thematisiert. Dabei muss sich das ganze nicht widersprechen.

Wer im Reality-TV die Liebe sucht, hat im Hinterkopf auch die Steigerung der Bekanntheit

Denn Fakt ist: Natürlich ist nicht jeder Kandidat oder jede Kandidatin gleichsam bereit, sich im Fernsehen vor unzähligen Kameras zu verlieben. Dass aber tatsächlich noch immer Kandidaten in Shows gehen, ohne zumindest im Hinterkopf zu haben, dadurch ihre Bekanntheit zu steigern, dürfte eine Geschichte aus dem Reich der Märchen sein. Zu hoch ist die Quote derer, die direkt danach mal größer, mal kleiner ins Influencer-Business einsteigen. Das weiß auch Jacky Siemsen.

Die ehemalige „Temptation Island“-Verführerin und „Ex on the Beach“-Kandidatin würde sich aber schlicht wünschen, mal wieder jemand neues kennenzulernen. Jemanden, der vielleicht noch nicht im TV oder auf Instagram bereits einen Namen hat. „Es wäre auch schön, wieder ein paar neue Gesichter zu haben. Man lernt neue Charaktere kennen und die Karten werden neu gemischt. Und wer weiß, vielleicht ergibt sich dann ja mal was“, sagt die 31-Jährige.

Lesen Sie auch: Riesen-Ärger für Wendler-Ex Claudia Norberg: Jetzt stellt ihr Insolvenzverwalter Strafanzeige >>

Und ohnehin findet sie es nicht komplett unvorteilhaft, wenn sie in einem Format auf bekannte Gesichter trifft, sagt sie: „Weil man sich dann etwas einschätzen kann“. Bei der Promi-Staffel von „Are you the One“ (Ayto) trifft sie übrigens auf einige Weggefährten: Mit Salvatore Vassallo und Walentina Doronina war sie bei „Ex on the Beach“, mit Sarah Milewski verführte sie vergebene Männer in der zweiten Staffel von „Temptation Island“. Von der Zeit nach den Dreharbeiten könnte sie zudem noch Eugen Lopez und Diogo Sangre kennen, die in der gleichen Staffel vergebene Frauen verführten.