Ex Berlin - Tag und Nacht-Star Anne Wünsche Imago/Eventpress

Eines muss man Anne Wünsche lassen: Die Influencerin hat durchaus gelernt, Kritik an sich abprallen zu lassen. Das ist manchmal schlecht, wenn es um berechtigte Kritik wie die für ihre Urlaubsreisen mitten im Lockdown geht, doch vielleicht kann sie da schlicht auch einfach nicht mehr differenzieren, denn auf die ehemaligen „Berlin – Tag und Nacht“-Darstellerin prasselt täglich so viel ein, dass ihr gar nichts anderes übrig blieb, als sich ein richtig dickes Fell anzulegen. Und dieses dicke Fell sorgte nun dafür, dass die 29-Jährige mal wieder ein Quasi-Nacktfoto auf Instagram postete. 

Anne Wünsche postet Quasi-Nackt-Foto

Denn auf ihrem neuen Instagram-Foto trägt Anne Wünsche so ziemlich nichts. Natürlich, um die prüden Richtlinien von Instagram, die zwar Neonazi-Symboliken dulden, aber keine weibliche Brust, bedeckte sie die „wichtigen“ Stellen mit einer Decke. Anne Wünsche, war offenbar klar, dass dieses Foto mal wieder Diskussionen um sie auslösen, mindestens aber wohl ihren Intimfeind Oliver Pocher gegen sie aufbringen würde. Denn zumindest macht sie in ihrer Instagram-Story klar, dass sie lange überlebt habe, ob sie denn das Quasi-Nackt-Foto wirklich posten wolle.

Influencerin Anne Wünsche zeigt sich fast nackt auf Instagram. Instagram/Anne Wünsche

Doch sie kam am Ende zu dem einzig richtigen Schluss: Sie wollte es posten, weil sie es selbst es liebe – und schließlich ist nur das wichtig. „Ich finde das Bild geil“, betonte sie. „Ich gehe auf die dreißig zu, habe zwei Kinder und kann so ein Bild posten – da bin ich schon ein bisschen stolz drauf.“ Zu dem Foto selbst schrieb Anne Wünsche lediglich: „Oops! I did it again“, zu deutsch: „Ups, ich habe es schon wieder getan“.

Anne Wünsche ist mutiger geworden

Der Umgang mit diesem Foto zeigt, dass die Influencerin offenbar die Angst vor dem was Oliver Pocher und andere Hater mit diesem Bild machen können, gesunken ist und sie sich mehr zu trauen scheint. Viele Fans scheinen den Mut durchaus zu begrüßen. 50.000 Likes gab es für dieses Bild in den ersten 10 Stunden – und damit doppelt so viele wie üblich.

Lesen Sie auch: Anne Wünsche und die Familienplanung: DAS klang vor einem Jahr noch ganz anders >>

Kommentare gibt es nicht, denn die Funktion hat Anne Wünsche nach zahlreichen Hasskommentaren im vergangenen Jahr abgestellt. Ein Versuch, die Funktion zu deaktivieren, ging ordentlich nach hinten los. Fast wie eine orchestrierte Troll-Armee fielen vorzugsweise männliche Profile mit Hasstiraden über ihr Profil her. Ob das jemals ein Ende hat? Wahrscheinlich nicht...