Oliver Pocher mit seiner Ehefrau Amira Foto:  Imago Images

In wenigen Wochen erwarten Oliver (42) und Amira Pocher ihr zweites Kind. Solange es geht, wird die zweite Ehefrau des erfolgreichen Comedians weiter als Sidekick in seiner RTL-Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“ auftreten. Hinter den Kulissen hat sie zudem ihren Mann mit seiner ersten Ehefrau Alessandra Meyer-Wölden, mit der er drei gemeinsame Kinder hat, versöhnt.

„Wobei das ein sehr langer und steiniger Weg war und es oft nicht danach aussah, als ob die beiden jemals wieder einen vernünftigen Umgang miteinander pflegen würden“, verrät Amira Pocher im Bunte-Interview. Geholfen habe, „dass es einfach etwas anderes ist, wenn sich zwei Mütter über ihre Kinder unterhalten. Vor allem, wenn Sandys Kinder bei uns in Deutschland sind. Für eine Mutter, die Tausende Kilometer weit weg in Amerika sitzt, ist das natürlich der Horror. Dieser Austausch hat uns sehr verbunden.“

Mehr aktuelle Nachrichten aus dem Ressort Show finden Sie hier >>

Was macht man nicht alles aus Liebe! „Ich merke, dass Olli sich bei seinen Outfits ab und zu mir anpasst“, sagte die 27-Jährige dem Promi-Magazin Gala. „Er zieht auch manchmal Sachen an, die ich ihm rauslege. Ich habe Spaß daran und finde es total cool, wenn wir alle drei den gleichen Look tragen.“ Der Dritte im Bunde ist der ein Jahr alte Sohn der beiden.

Alessandra Meyer-Wölden, Spitzname „Sandy“, und Oliver Pocher sind seit über sieben Jahren getrennt. Foto: Imago Images

Anfang nächsten Jahres erwarten Amira und Oliver Pocher ihr zweites gemeinsames Kind. Als sie ihm sagte, dass sie wieder schwanger ist, habe Oliver „wie immer mit Humor“ reagiert, so Amira Pocher. „Er hat gelacht! Das hat er beim ersten Mal auch getan. Er hat immer schon Anspielungen gemacht, dass der Kleine kein Einzelkind bleiben soll. Natürlich hat unser Sohn schon drei Geschwister. Aber sie leben leider nicht hier. Uns war klar, dass wir nachlegen wollen.“

An ihrem Ehemann hat Amira Pocher nichts auszusetzen. „Ich hab Olli schon als Freddie Mercury, als Britney Spears, als Prolet mit Po-Ritze gesehen - aber ich habe mich noch nie für ihn geschämt“, sagt die 27-Jährige. „So habe ich ihn kennengelernt, und ich liebe ihn so, wie er ist.“

Lesen Sie auch: Nach Attacken auf Influencerin: Gericht verpasst Oliver Pocher einen Maulkorb

Die beiden heirateten Ende 2019; zuvor hatte Pocher seine Liebste lange in der Öffentlichkeit verleugnet. Amira Pocher: „Auch wenn das weh tat - Olli hat immer alles getan, um mich glücklich zu machen. Vom Helikopterflug in Las Vegas bis zur Filmauswahl bei Netflix. Egal, welchen Wunsch ich hatte, er hat ihn mir erfüllt und mir damit gezeigt, dass ich seine Nummer 1 bin!“ Liebesbeweise wie diese gibt es auch heute noch. „Wenn er sieht, dass mir etwas sehr am Herzen liegt und er mich damit glücklich macht, dann macht er es immer irgendwie möglich.“