Ist den Tränen nahe: Horst Lichter. Foto: SWR

Horst Lichter hat zwei echte Leidenschaften, die nicht besser zusammenpassen könnten: Er moderiert die erfolgreiche ZDF-Sendung „Bares für Rares“ – und er liebt Oldtimer. Wann immer in der Sendung alte Autos auftauchen, geht ihm das Herz auf. Kein Wunder also, dass den sonst so fröhlichen 59-Jährigen dieser Albtraum zu Tränen rührt.

Lesen Sie auch: „Bares für Rares“: Alte Uhren sollten in den Müll – doch dann gibt es diese Wahnsinns-Summe dafür >>

Dabei fing alles ganz harmlos an. Ein renommiertes Automagazin hatte den Experten zum Interview gebeten und musste nicht zweimal fragen. Klar, dass „Bares für Rares“-Chef Horst Lichter sofort zugesagt hatte. Treffpunkt war die Motorworld in Köln. Dort sollte das Gespräch stattfinden und später auch Fotos gemacht werden – mit Lichter und seinem geliebten silberfarbenen Opel GT, Baujahr 1971. Der wurde mit einem Spezialtransporter bei ihm zuhause abgeholt.

Sein Opel GT ist nur noch ein Häufchen Schrott

Doch als der Fernseh-Koch am Treffpunkt ankommt, trifft ihn fast der Schlag! Nicht nur, dass niemand von einem Interview mit ihm weiß, auch von seinem heißgeliebten Fahrzeug fehlt jede Spur. Ist Horst Lichter auf fiese Betrüger hereingefallen? Hat er sein Schätzchen für immer verloren?

Lesen Sie auch:  Schock bei „Bares für Rares“: Weltmeister-Koffer war mit der Nationalelf in Brasilien – mit diesem Ergebnis hat auch Horst Lichter nicht gerechnet >>

Als dann auch noch sein Auto wenig später in Düsseldorf auftaucht, erfährt der Kfz-Narr, dass sein Opel nur noch einem Haufen Schrott gleicht. Dem sonst stets gut aufgelegten Horst Lichter ist buchstäblich zum Heulen zumute. Mit Tränen in den Augen ringt er um Fassung!

Liebt Oldtimer: Horst Lichter. Foto: Facebook

Doch dann die Erlösung! Auf den Leim gegangen ist der „Bares für Rares“-Moderator zwar jemandem, allerdings den Machern von „Verstehen Sie Spaß?“.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Profi-Christina Luft: Sorge um Jan Hofer >>

Auch gefoppt wurden in der ersten Ausgabe des Jahres Luca Hänni (26), Moderatorin Sonja Zietlow (52) sowie Victoria Swarowski (27).