Ein leckeres Omelett mit Zucchini und Mozzarella.
Ein leckeres Omelett mit Zucchini und Mozzarella. Imago/Panthermedia

Wer eine Zucchini-Pflanze sein Eigen nennt, bemerkt es gerade: Die Früchte wachsen ohne Ende. Damit sie nicht zu groß und damit immer geschmackloser werden, muss man sie in regelmäßigen Abständen ernten. Wer will, kann aktuell jeden Tag ein Rezept mit Zucchini essen. Besonders lecker: Ein schnelles Zucchini-Omelett mit Mozzarella.

Lesen Sie auch: Geniales Blitz-Rezept: Käsesuppe – einfach, schnell und dann auch noch verdammt lecker!

Die Zutaten für Zucchini-Omelett mit Mozzarella

Sie brauchen 2 kleine Zucchini, 4 Eier, 4 Esslöffel Milch, 80 Gramm Mozzarella, einige Zweige frische Petersilie, ½ Zwiebel. Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchgranulat Olivenöl.

Jetzt auch lesen: Unglaubliches Rezept: 7-Tassen-Salat mit Schinken, Ei und Kartoffeln! Dieser Salat ist perfekt für den Grillabend >>

Zucchini ist ein vielseitig einsetzbares Gemüse.
Zucchini ist ein vielseitig einsetzbares Gemüse. Imago/Yay-Images

Das Rezept für Zucchini-Omelett mit Mozzarella

So geht’s: Als erstes müssen Sie die Zucchini waschen und in feine Stifte schneiden. Am besten gelingt Ihnen das, wenn Sie die Zucchini zunächst in Stücke schneiden, die die Länge der Stifte haben sollen. Diese Stücke dann längs in Scheiben und die Scheiben in dünne Streifen schneiden. Die halbe Zwiebel schneiden Sie in feine Würfel, die Petersilie hacken Sie fein.

Jetzt auch lesen: Kohlrabi mal anders: Mit diesem italienischen Rezept schmeckt die Kohlrübe einfach fantastisch! >>

Den Mozzarella hacken oder schneiden Sie entweder mit einem Messer in kleine Stücke – oder aber Sie wenden einen kleinen Trick an und können den Mozzarella auch reiben. Dafür müssen Sie den Mozzarella allerdings vor der Verwendung für zwei Stunden ins Eisfach legen. Wenn Sie diesen Tipp also erst während des Kochens lesen, ist es dafür wohl zu spät. Wenn sie aber Zeit zum Vorbereiten haben, probieren Sie diesen Küchentrick ruhig einmal aus.

Lesen Sie auch: Knusprige Zucchini-Chips selbst machen: Sie sind perfekt für den Salat oder als Snack vor dem Fernseher >>

In einer Schüssel mischen Sie nun die beiden Eier, die Milch und die Petersilie mit rund zwei Dritteln des Mozzarellas, sowie ordentlichen Prisen Salz und frischgemahlenem Pfeffer, sowie einer Prise Knoblauchgranulat und Paprikapulver. Alles wird gut verquirlt.

Nach den Vorbereitungen, geht es nun zur Sache: Erhitzen Sie in einer Pfanne etwas Öl und braten Sie darin die Zwiebeln und die Zucchini an, bis beides ein bisschen Farbe gezogen hat. Quirlen Sie dann die Ei-Mozzarella-Mischung noch einmal durch und gießen Sie diese über das angebratene Gemüse.

Drehen Sie nun die Temperatur herunter und legen Sie (wenn Sie haben) einen Deckel auf die Pfanne und lassen das Omelett einige Minuten stocken. Und dann ist es auch schon fertig. Zu dem Zucchini-Omelett passt ein frischer Salat oder frische Brötchen.

Guten Appetit!