Die Schokolade macht das Bananenbrot noch etwas süßer und leckerer. IMAGO / Panthermedia

Sicherlich ist das jedem schon einmal passiert: Man kauft sich im Supermarkt ein Bündel Bananen als kleine gesunde Mahlzeit. Aber dann hat man keine Zeit oder einfach keine Lust sie zu essen und man sieht dabei zu, wie die schönen, goldenen Bananen langsam braun werden. Man will sie nicht wegschmeißen, sonst hat man sie umsonst gekauft, lecker sehen sie mittlerweile aber auch nicht mehr aus. Kein Problem! Man kann aus alten Bananen ganz einfach ein köstlich-süßes Bananenbrot backen!

Lesen Sie auch: Omas Liebling: Diesen Käsekuchen mit Mohn mag sie selbst am meisten – hier das Rezept! >>

Lesen Sie auch: Omas Zitronen-Käsekuchen – ein Rezept mit Tradition und dem besonderen Kick! >>

Zutaten für das Schoko-Bananenbrot

Sie brauchen: 4 Bananen, 1 Ei, 100 Gramm Zucker, ein Teelöffel Vanilleextrakt, 50 g Sonnenblumenöl, 150 Gramm Mehl, ein Teelöffel Backpulver, etwas Zimt und 150 Gramm Zartbitter-Schokotropfen

Lesen Sie auch: Schnitzel mit Rahmsoße und selbst gemachten Spätzle: Mit diesem Rezept schmeckt es wie bei Oma! >>

So machen sie das Schoko-Banananenbrot

So geht's: Zunächst eine Kastenform mit Backpapier vorbereiten. Die Bananen schälen und dann gründlich zerquetschen, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Das Ei, den Zucker, das Vanilleextrakt und das Öl hinzugeben und alles miteinander verrühren.

Jetzt in einer anderen Schüssel die restlichen Zutaten miteinander vermischen und zu den Bananen hinzugeben. Zuletzt noch die Schokoladen-Tropfen hineingeben und gleichmäßig verteilen.

Die Mischung nun in die Form geben und in den vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen, bis das Brot Goldbraun ist. Das dauert ungefähr 45 min. Das Brot herausnehmen, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

Geheimtipp: Um den vollen Geschmack herauszuholen, braten Sie eine Scheibe Bananenbrot in einer Pfanne mit Butter an und servieren diese mit Vanilleeis.

Guten Appetit!