Leckerer Rosenkohl schmeckt auch mit Sahne.
Leckerer Rosenkohl schmeckt auch mit Sahne. Imago/robertkalb photographien

In den letzten Jahren haben viele moderne Rezepte dem Rosenkohl neues Leben eingehaucht und für einen echten Beliebtheitssprung des einstigen Horror-Gemüses gesorgt. Das führt auch dazu, dass vermeintlich überholte und althergebrachte Rezepte mit den kleinen Kohlröschen eine ganz neue Beliebtheit erfahren. So wie bei diesem Rahm-Rosenkohl, hier gibt es das Rezept.

Lesen Sie auch: Weihnachts-Rezept für den perfekten Braten: Super-zarte Gänsebrust mit der perfekten Soße >>

Die Zutaten für Rahm-Rosenkohl

Sie brauchen 500 Gramm Rosenkohl, 2 Zwiebeln, 2 Zehen Knoblauch, 250 Milliliter Sahne (auch Hafersahne funktioniert), 2 Esslöffel Butter (auch Margarine oder vegane Butter geht), 1 Teelöffel mittelscharfen Senf, Chiliflocken, Muskatnuss, Salz und Pfeffer, Olivenöl. 

Lesen Sie auch: Nie wieder anders: Dieses geniale Rezept für Apfelkuchen mit Spezialzutat wird Sie umhauen >>

Rosenkohl wächst an einem Strunk.
Rosenkohl wächst an einem Strunk. Imago/Imagebroker

Lesen Sie auch: Blitz-Rezept für 5-Minuten-Brot: Schneller gelingt Brotbacken nun wirklich nicht >>

Das Rezept für Rahm-Rosenkohl

So geht's: Als erstes müssen Sie den Rosenkohl vorbereiten. Dafür entfernen Sie mit einem Messer das holzige Ende des Strunks, sowie die äußeren dunkelgrünen Blätter. Dann brausen Sie die Röschen unter kaltem Wasser ab und vierteln sie anschließend. 

Die Zwiebeln schneiden Sie in Würfel, den Knoblauch halbieren Sie, dann entfernen Sie den Keim und schneiden die Hälften in feine Scheiben.

Lesen Sie auch: Schneller Rosenkohl aus der Pfanne: 4 Zutaten, 15 Minuten, superlecker! >>

Nun stellen Sie eine Pfanne mit reichlich Olivenöl auf. Wenn diese heiß ist, geben Sie eine eine Prise Pfeffer und die Zwiebeln hinzu und lassen diese einige Minuten glasig werden.

Anschließend geben Sie den Rosenkohl und den Knoblauch hinzu und lassen beides etwas Farbe ziehen. Nun geben Sie die Butter hinzu und lassen diese schmelzen.

Wenn die Butter vollständig flüssig ist und sich um das Gemüse gelegt hat, drehen Sie den Herd auf mittlere Hitze herunter und geben die Sahne mit in die Pfanne. Auch der Senf wird eingeführt.

Lesen Sie auch: Spaghetti mit Rosenkohl-Parmesan-Soße: Dieses Rezept ist unfassbar lecker >>

Würzen Sie nun mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und nach Geschmack auch mit Chiliflocken und lassen alles für einige Minuten einköcheln, bis der Rosenkohl gar gezogen ist. 

Dann kann der Rahm-Rosenkohl auch schon serviert werden. Er schmeckt sowohl alleine, als auch als Beilage zu Schnitzel, Würstchen oder fleischlosen Alternativen.

Guten Appetit!