Spargel ist so lecker - wenn man ihn richtig zubereitet.
Spargel ist so lecker - wenn man ihn richtig zubereitet. IMAGO / Westend61

Endlich ist es wieder so weit: Es gibt frischen Spargel aus der Region. Ja, er ist ein kleines bisschen Luxus. Kein anderes Gemüse schmückt sich mit Bezeichnungen wie „Königsgemüse“ oder „Weißes Gold“, und deutscher Spargel ist der teuerste in ganz Europa. Aber richtig zubereitet, ist er auch einfach ein Hochgenuss. Ob im Topf, gedämpft, aus dem Backofen oder vom Grill – man kann ihn unterschiedlich garen. Wir verraten, worauf es ankommt.

Lesen Sie auch: Spargel einkochen ist ganz einfach: So verlängern Sie den Genuss – die Schritt-für-Schritt-Anleitung! >>

Wie lange muss Spargel im Topf kochen?

Als Faustregel gilt: Weißer Spargel kocht ca. zwölf bis 15 Minuten im Topf.

Mithilfe eines schnellen und einfachen Tricks kann man übrigens sekundenschnell feststellen, ob der Spargel fertig gekocht ist oder nicht. Dazu fischt man einfach mit einer Gabel eine Stange aus dem Wasser. Biegt sich die Stange auf der Gabel stark, dann ist der Spargel schön weich.

Lesen Sie auch: Frittierter Spargel: Dieses Rezept ist der absolute Wahnsinn für Spargel-Liebhaber >>

Alternativ kann man auch mit einer Gabel oder einem Messer in das Ende einer beliebigen Spargelstange stechen. Ist die Stange an der dicksten Stelle weich, hat aber noch ein wenig Widerstand, dann ist diese gar und bereit zum Verzehr.

Übrigens: Grüner Spargel kocht ungefähr acht Minuten im Topf.

Lesen Sie auch: Schichtsalat mit krossem Bacon: Dieses Schlemmer-Rezept passt perfekt auf Grill-Buffet >>

Spargel kocht rund 15 Minuten, bis er fertig ist.
Spargel kocht rund 15 Minuten, bis er fertig ist. IMAGO/Panthermedia

Lesen Sie auch: Köstliche Rezepte für Nudelsalate: Mit Spargel und Schinken oder mit Curry-Marinade – das ist so lecker! >>

Wie bereitet man Spargel im Backofen zu?

Besonders geschmacksintensiv wird Spargel, wenn man ihn im Backofen gart. Dazu den Spargel gründlich schälen und die Enden abschneiden. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Je zwei Lagen Alufolie übereinanderlegen. Pro Folienpaar eine Portion Spargel (ca. 6–8 Stangen) auf die Alufolie legen. Jeweils zwei Teelöffel Butter draufgeben, mit je einem Teelöffel Zucker und einer guten Messerspitze Salz bestreuen. Je zwei Scheiben Zitrone drauflegen.

Jetzt ist es ganz wichtig, den Spargel luftdicht einzuwickeln. Dazu den ersten Bogen Alufolie zu einem (nicht zu engen) Päckchen verschließen und die Enden jeweils umschlagen. Dann das zweite Stück Alufolie herumlegen. Dann kommt der Spargel in den Backofen – bei 200 Grad für 35 bis 45 Minuten.

Lesen Sie auch: Spargel aus dem Ofen: Mit diesem Rezept von Sternekoch Johann Lafer wird er perfekt >>

Spargel aus dem Ofen wird um Welten geschmacksintensiver, als wenn man ihn in Wasser kocht.
Spargel aus dem Ofen wird um Welten geschmacksintensiver, als wenn man ihn in Wasser kocht. IMAGO/YAY Images

Lesen Sie auch: Rezept für Brokkoli mit würziger Käsesoße: DIESES Gericht ist ein Essen für Leib und Seele >>

Wie kann man Spargel dämpfen oder braten?

Auch Spargel zu dämpfen, erhält sein volles Geschmacksaroma. Auch hierfür muss der Spargel zunächst geschält und von den holzigen Enden befreit werden. Man braucht einen Topf mit Dämpfeinsatz und Deckel. Dieser Topf wird mit ca. zwei Zentimetern Wasser befüllt. Nun kommt der Spargel in den Dämpfeinsatz. Der Spargel sollte das Wasser auf dem Boden des Topfes nicht berühren. Deckel auf den Topf und Wasser zum Sieden bringen. Bei Temperaturen um 100 Grad werden die zarten Stangen schonend im Wasserdampf gegart. Gedämpfter Spargel ist nach ca. 30 Minuten fertig.

Vor allem grünen Spargel kann man auch wunderbar braten. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel im Ganzen lassen. Knoblauch schälen und in ganzen Stücken belassen. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Spargel vier Minuten lang darin anbraten. Die Hitze zurückdrehen und die Knoblauchzehen hinzufügen. Den Spargel weitere fünf Minuten lang braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Balsamico und etwas Zucker in der Pfanne ziehen lassen.

Lesen Sie auch: Gebratener grüner Spargel aus der Pfanne: Dieses Rezept ist so lecker lecker und so leicht >>

Kann man Spargel auch grillen?

Man kann Spargel auch auf dem Grill zubereiten. Dafür sollte man den Spargel wie beim Garen im Backofen in Alufolie verpacken. Das Spargel-Päckchen kommt dann für 20 bis 30 Minuten auf den Grill. Grüner Spargel kommt direkt auf den Grillrost und braucht rund zehn bis zwölf Minuten, bis er durch ist.

Grüner Spargel schmeckt auch mit krosser Kruste vom Grill ganz hervorragend.
Grüner Spargel schmeckt auch mit krosser Kruste vom Grill ganz hervorragend. Imago/Shotshop