Wie im Fernsehen

Sachertorte-Rezept: Bei „Das große Backen“ der Knaller, bei Ihnen zu Hause auf dem Tisch

Bei „Das große Backen“ überzeugt bei dieser Aufgabe Kandidat Theodor (42) besonders. Geschafft hat er das mit einer Sachertorte. Und die können auch Sie zu Hause backen.

Teilen
Bei „Das große Backen“ überzeugt Kandidat Theodor mit einer Sachertorte. Wir haben da mal ein Rezept für Sie.
Bei „Das große Backen“ überzeugt Kandidat Theodor mit einer Sachertorte. Wir haben da mal ein Rezept für Sie.Panthermedia/imago

„Ihr backt uns einen Kuchen, den teilt ihr in einzelne Stücke ein und diese werden dann separat dekoriert.“ So lautet die erste Aufgabe in der zweiten Folge von „Das große Backen“. Und hier können sich die Hobby-Bäckerinnen und -Bäcker so richtig austoben. Welcher Kuchen? Welches Motto? Bleibt ihnen überlassen.

Bei „Das große Backen“ überzeugt bei dieser Aufgabe Kandidat Theodor (42) besonders. Mit seiner Motto-Torte zum Planetensystem haut er die Juroren nicht nur in Sachen Optik um, sondern auch in puncto Geschmack. Geschafft hat er das mit einer Sachertorte. Und die können auch Sie zu Hause backen – mit diesem Rezept:

Zutaten für die Sachertorte

Sie brauchen: 140 Gramm dunkle Schokolade (mindestens 70 Prozent Kakaoanteil), 140 Gramm Butter, 110 Gramm Zucker, 1 Teelöffel Vanilleextrakt, 6 Eier, 140 Gramm gemahlene Mandeln, 50 Gramm Mehl; für die Füllung und Glasur: 200 Gramm Aprikosenmarmelade (ohne Stückchen), 200 Gramm dunkle Schokolade (mindestens 70 Prozent Kakaoanteil), 200 Milliliter Sahne

Fast wie bei „Das große Backen“ : Diese Sachertorte ist der Hammer.
Fast wie bei „Das große Backen“ : Diese Sachertorte ist der Hammer.robertkalb photographien/imago

So wird die Sachertorte gemacht

So geht’s: Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Eine 22-cm-Springform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.

Die dunkle Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter in einem hitzebeständigen Behälter über einem Wasserbad schmelzen. Rühren Sie gelegentlich um, bis die Mischung glatt und geschmolzen ist. Lassen Sie sie dann etwas abkühlen.

In einer separaten Schüssel die Eigelbe und 90 Gramm Zucker mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine schaumig schlagen. Fügen Sie das Vanilleextrakt hinzu und rühren Sie es ein.

Gießen Sie die geschmolzene Schokoladen-Butter-Mischung in die Eigelb-Mischung und rühren Sie sie gut zusammen. Das Mandelpulver oder die gemahlenen Mandeln und das Mehl zur Schokoladenmischung hinzufügen und vorsichtig unterheben, bis alles gut vermischt ist.

In einer sauberen Schüssel die Eiweiße steif schlagen, während Sie nach und nach die restlichen 20 Gramm Zucker hinzufügen. Die Eiweißmasse sollte steife Spitzen bilden. Heben Sie die geschlagenen Eiweiße vorsichtig unter die Schokoladen-Teig-Mischung, bis alles gut kombiniert ist.

Gießen Sie den Teig in die vorbereitete Springform und glätten Sie die Oberfläche. Im vorgeheizten Backofen etwa 35 bis 40 Minuten backen, bis der Kuchen fest ist. Ein Holzstäbchen sollte sauber herauskommen, wenn Sie es in die Mitte des Kuchens stecken.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form 10 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Die Aprikosenmarmelade erhitzen und durch ein Sieb streichen, um eventuelle Stückchen zu entfernen. Den abgekühlten Kuchen damit bestreichen.

Für die Glasur die dunkle Schokolade hacken und in einer hitzebeständigen Schüssel beiseitestellen. Die Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und über die gehackte Schokolade gießen. Rühren Sie, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist und eine glatte Glasur entsteht. Die Schokoladenglasur über den Kuchen gießen und glatt streichen. Lassen Sie die Glasur fest werden. Guten Appetit!