Glutenfreies Brot ohne Mehl besteht vor allem aus Nüssen und Samen – probieren Sie das Rezept gleich mal aus.
Glutenfreies Brot ohne Mehl besteht vor allem aus Nüssen und Samen – probieren Sie das Rezept gleich mal aus. IMAGO/Westend61

Die Zahl der Menschen, die sich glutenfrei ernähren, steigt immer weiter. Sei es, weil sie an einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) oder an der Hautkrankheit DHD leiden oder einfach weil sie glauben, dass man sich glutenfrei gesünder ernährt. Ganz gleich, warum Sie Ihr nächstes Brot ohne Mehl (denn darin ist das Gluten nämlich enthalten) backen wollen – wir haben hier ein tolles Rezept für Sie. Probieren Sie es aus und lassen Sie es sich schmecken!

Jetzt auch lesen: Irres Rezept! So machen Sie den besten Kirschkuchen der Welt – mit cremigem Pudding und Streuseln… Es gibt NICHTS besseres >>

Zutaten für glutenfreies Brot ohne Mehl

Sie brauchen: 150 Gramm geschrotete Leinsamen, 175 Gramm Reisflocken, 150 Gramm Nusskerne (Sorte nach Belieben oder Mischung), 50 Gramm Sonnenblumenkerne, 50 Gramm Cashewkerne, 200 Gramm Haselnüsse, 50 Gramm Flohsamenschalen, 60 Milliliter Rapsöl, 2 Teelöffel Salz, 75 Milliliter Honig, 500 Milliliter Wasser

Lesen Sie auch: Ganz einfach und sooo lecker: So gelingt Ihnen der perfekte Streuselkuchen – nach Omas Rezept!

Glutenfreies Brot ohne Mehl wird in einer Kastenform gebacken und nach der Hälfte der Backzeit aus dem Form genommen.
Glutenfreies Brot ohne Mehl wird in einer Kastenform gebacken und nach der Hälfte der Backzeit aus dem Form genommen. IMAGO/Westend61

Lesen Sie auch: Knusprige Zucchini-Nester mit leckerem Avocado-Dipp: DIESEN krossen Snack müssen Sie probieren! >>

So wird das glutenfreie Brot ohne Mehl gemacht

So geht’s: Für das glutenfreie Brot ohne Mehl braucht man ein wenig Zeit. Nicht für die Zubereitung, aber das Brot sollte über Nacht im Kühlschrank ruhen. Deshalb bereiten Sie es am besten am Abend vorher zu. Fetten Sie dazu eine Kastenform gut ein. Geben Sie dann Leinsamen, Reisflocken, Nusskerne, Sonnenblumenkerne, Cashewkerne, Haselnüsse und Flohsamenschalen in die Kastenform.

Mischen Sie in einer separaten Schüssel Wasser, Salz, Rapsöl und Honig. Geben Sie es zum Nuss-Mix in die Kastenform und rühren Sie alles gut durch. Mit der Hand festdrücken. Nun die Kastenform in Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Lesen Sie auch: Mit Schale oder ohne? Wetten, dass Sie Kiwis bisher immer falsch gegessen haben? >>

Am nächsten Tag den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Glutenfreies Brot ohne Mehl aus dem Kühlschrank nehmen und in den Ofen schieben. 30 Minuten backen. Brot mit einem Backhandschuh aus der Form nehmen, auf ein Blech oder das Ofengitter stellen und weitere 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und in Scheiben schneiden. Guten Appetit!

Jetzt lesen: Geniales Rezept: Kennen Sie schon 48-Stunden-Kekse? Diese Schoko-Cookies sind die besten der Welt – und zergehen auf der Zunge… >>