Aus Kartoffeln, Blumenkohl und reichlich Butter wird der Thüringer Blumenkohl-Auflauf mit Schweinemett. Imago/agefotostock

Es gibt Gerichte, die kann man die meiste Zeit des Jahres nicht essen, weil sie einfach zu schwer sind. Doch im Herbst, wenn die Tage kürzer werden und die letzten uns erhaltenen tierischen Überlebens-Triebe uns dann doch dazu bringen, ein paar Kilo mehr auf die Rippen zu bekommen, dann ist die richtige Zeit für reichhaltige Gerichte gekommen. Eines davon ist der Thüringer Blumenkohl-Auflauf mit Mett.

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit Kartoffelkruste: Dieses leckere Herbst-Rezept müssen Sie probieren! >>

Der Auflauf mit Kartoffeln, Blumenkohl und viel Butter klingt zwar, als würde er schwer im Magen liegen und wenig später auf die Hüften wandern. Dennoch setzt er mit rund 600 Kalorien pro Portion deutlich weniger an als beispielsweise eine Pizza. Und so wird er gemacht. 

Lesen Sie auch: Rosenkohl wie zu DDR-Zeiten: Diese beiden Rezepte schmecken wie bei Oma! >>

Die Zutaten für Thüringer Blumenkohl-Auflauf mit Schweinemett für 4 Personen

  • 750 g Kartoffeln
  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 500 ml Milch
  • 3 EL Butter (+ zwei weitere EL zum Braten und Einfetten)
  • 400g Schweinemett
  • 2 EL Mehl
  • 150ml Wasser + 1 EL Instant-Gemüsebrühe
  • 1 Bund Petersilie
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Und so wird der Thüringer Blumenkohl-Auflauf mit Schweinemett perfekt

Als erstes müssen die Kartoffeln geschält und in kleine Stücke geschnitten werden, ehe sie in kaltes Salzwasser kommen und dann 20 Minuten gekocht werden. Währenddessen können Sie den Blumenkohl putzen und im Ganzen etwa 15 Minuten in kochendem Salzwasser garen. 

Wenn beides fertig gegart ist, stellen Sie den Blumenkohl bei Seite, gießen die Kartoffeln ab, geben die Hälfte der Milch, 3 Esslöffel Butter und nach Geschmack Salz und Muskat dazu und stampfen alles ordentlich durch. 

Das Kartoffelpüree geben Sie dann in eine ausgefettete Auflaufform und streichen es glatt. Den Blumekohl setzen Sie in die Mitte.

Lesen Sie auch: Grandioses Rezept wie von Oma: So kochen Sie ganz leicht eine Hühnersuppe mit Nudeln – es schmeckt SO KÖSTLICH! >>

Währenddessen erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und braten das Schweinemett darin krümelig. Dann geben Sie einen Esslöffel Butter hinzu und streuen das Mehl drüber. Wenn das Mehl leicht angeschwitzt ist, geben Sie die restliche Milch, sowie die angerührte Gemüsebrühe hinzu und lassen das Ganze unter Rühren aufkochen. Danach lassen Sie die Soße noch etwa 5 Minuten köcheln.

Wenn die Soße so weit ist, schmecken Sie sie mit Salz und Pfeffer ab und rühren die kleingehackte Petersilie unter. Dann kommt die ganze Soße über den Blumenkohl und die gestampften Kartoffeln.

Lesen Sie auch: Cremig, heiß und unfassbar lecker: Diese schnelle Rosenkohl-Suppe müssen Sie probieren! >>

Im vorgeheizten Backofen braucht Thüringer Blumenkohl-Auflauf mit Schweinemett nun bei rund 200 Grad etwa 15 Minuten. Und schon ist er fertig.

Guten Appetit!

Übrigens: Anstatt Schweinemett können Sie freilich auch eine vegetarische oder vegane Hack-Alternative nehmen. Die Produkte im Supermarkt werden immer besser. Probieren Sie es ruhig aus. Bei dem richtigen Produkt werden Sie den Unterschied kaum schmecken.

Lesen Sie jetzt auch: Leckeres Rezept: Diese DDR-Semmeln sind himmlisch! Mit diesen Zutaten schmecken sie garantiert wie früher >>