Matjesfilets sind die Grundlage für den leckeren Sylter Heringstopf. dpa/Dittrich

Sylt ist ein Traumziel vieler Berliner. Doch die Anreise gestaltet sich derzeit nicht gerade einfach: Die Bahn hat im Sommerfahrplan 2022 die beliebte morgendliche Intercity-Direktverbindung nach Westerland gestrichen und in Zeiten des 9-Euro-Tickets ist die Fahrt mit teilweise überfüllten Regionalzügen alles andere als ein Vergnügen.

Lesen Sie auch: Cremiger Nudelauflauf mit Tomaten und Mozzarella – das perfekte Rezept für Ihr Familien-Abendessen! >>

Holen Sie sich mit Sylter Heringstopf das Urlaubsfeeling nach Hause

Holen Sie sich doch einfach ein bisschen Urlaubsfeeling nach Hause und bereiten Sie sich einen leckeren Sylter Heringstopf zu. Dafür muss man nicht ans Meer fahren. Die Zutaten bekommen Sie in jedem Supermarkt und mit diesem klassischen Rezept ist es wirklich ganz einfach!

Lesen Sie auch: Mit leckerem Matjes: Heringshäckerle mal anders! >>

Sie brauchen für 4 Portionen: 8 Matjesfilets, 3 säuerliche Äpfel (z. B. Braeburn oder Boskop), 3 große rote Zwiebeln, 12 Wacholderbeeren, 125 Sahnejoghurt (alternativ können Sie auch fettarmen Joghurt nehmen und etwas süße Sahne dazugeben), 125 Gramm Crème fraîche, Salz, Pfeffer

So geht's: Die Matjesfilets in gabelgerechte Stücke schneiden, die Äpfel geschälten und entkernten Äpfel klein schneiden, die Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Dann Joghurt und Crème fraîche vermengen, die Wacholderbeeren leicht zerdrücken und dazugeben und alles gut umrühren. Zuletzt Matjes, Apfel und Zwiebel dazugeben, erneut durchrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze dann am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Lesen Sie auch: Sommersalat mit leckeren Auberginen-Chips: Mit diesem Trick peppen Sie ihr gesundes Abendessen auf! >>

Kartoffeln sind die beste Beilage zum Sylter Heringstopf

Als Beilage zum Sylter Heringstopf passen Kartoffeln am besten – egal, ob als Pell-, Salz- oder Bratkartoffeln. Probieren Sie es aus!