Zitroneneis ist im Sommer einfach sagenhaft erfrischend - und nicht schwer herzustellen! Foto: Imago/Westend61

Schon nach kurzer Abkühlung kehrte am Montagvormittag die drückende Schwüle zurück – ein Zeichen dafür, dass es auch diese Woche wieder heiß werden dürfte. Und das bedeutet: Es wird neben geeigneten Hitze-Gerichten auch viel Eis auf dem Speiseplan der Deutschen landen! Das gibt’s im Supermarkt natürlich in allen Variationen – aber haben Sie schon mal versucht, erfrischende Eiscreme selbst herzustellen? Nein? Dann wird es aber Zeit, denn es ist nicht schwer, kostet nicht viel Geld und schmeckt köstlich.

Schoko, Vanille und Erdbeer kann dabei jeder, aber richtig erfrischend wird es erst, wenn zum kühlen Eis noch der sommerlich-frische Geschmack der Zitrone kommt. Denn Sauer macht lustig und ist einfach spritzig. Hier kommt ein Rezept für erfrischendes Zitroneneis, das ohne viele Zutaten daherkommt und noch dazu sensationell simpel zuzubereiten ist.

Zitroneneis benötigt nur wenige Zutaten – und ist einfach herzustellen!

Sie brauchen: 3 bis 4 Bio-Zitronen – sie müssen ausgepresst etwa 100 Milliliter Zitronensaft ergeben. Außerdem 75 Gramm Zucker und 200 ml Sahne.

Lesen Sie dazu auch: Köstliches Rezept: Dieser Erdbeerkuchen ist (fast) zuckerfrei – und unfassbar leicht, frisch und lecker! >>

Und so geht’s: Die Zitronen werden ausgepresst und 100 Milliliter Saft abgemessen. Wenn gewünscht kann von einer Zitrone die Schale abgerieben werden – sie sieht im Eis später toll aus und gibt einen zusätzlichen Zitronen-Kick. Zitronensaft in einen Topf geben, den Zucker einrühren und alles unter ständigem Rühren aufkochen. Dann für etwa fünf bis zehn Minuten weiter köcheln. Es entsteht Zitronensirup, der danach vollständig abkühlen muss.

Ist der Sirup abgekühlt, wird die Sahne steif geschlagen und unter den Sirup gehören. Zum Schluss wird die geriebene Zitronenschale untergemischt. Dann muss die Eismasse in passende Behälter. Wer mag, kann eine Frischhaltedose verwenden, in der das Eis eingefroren wird. Eine andere Option: Feste Muffin-Förmchen aus Pappe verwenden, befüllen und in jede Form vor dem Einfrieren einen Eis-Stiel stecken. Im Gefrierfach muss die Masse dann für ein paar Stunden einfrieren – je nach verwendetem Behälter. Guten Appetit!