Bohneneintopf ist ein leckerer Suppen-Klassiker - er kann auch mit Suppenfleisch zubereitet werden, schmeckt aber auch mit Hack einfach lecker!
Bohneneintopf ist ein leckerer Suppen-Klassiker - er kann auch mit Suppenfleisch zubereitet werden, schmeckt aber auch mit Hack einfach lecker! imago/Shotshop

Vor Deutschland liegen ein paar kalte Tage – aus Osteuropa rollt eine Schnee-Walze an, die Flocken sollen am Wochenende im Mengen fallen. Viele wird es also für herrliche Winter-Spaziergänge ins Freie ziehen. Und danach, wenn man zurück im Warmen ist? Gibt’s einen leckeren Eintopf! Zum Beispiel mit diesem Rezept für Bohnensuppe wie von Oma: Mit grünen Bohnen, Kartoffeln, Möhren und Hackfleisch ist diese Suppe einfach ein echter Kracher. Und trotzdem blitzartig zubereitet. Hier kommt das leckere Rezept für die Bohnensuppe.

Jetzt auch lesen: Köstliches Rezept aus der DDR: Kennen Sie „Sägespänekuchen“? Dieser leckere Blechkuchen ist perfekt fürs Wochenende >>

Frisches Gemüse, etwas Fleisch und eine deftige Brühe – mehr braucht es nicht, um eine köstliche Bohnensuppe zu zaubern. Der Vorteil an diesem Rezept für Bohneneintopf: Während viele Eintöpfe mit Suppenfleisch zubereitet werden müssen, also für Vegetarier nicht geeignet sind, kommt das Fleisch hier als Suppeneinlage in die Gemüsebrühe – wer darauf verzichten möchte, kann es also ganz einfach weglassen.

Jetzt auch lesen: Rezept aus der DDR: Kennen Sie noch Eierfrikassee? Dieses leckere Gericht werden Sie LIEBEN! >>

Rezept für Bohneneintopf wie von Oma: So wird er einfach und lecker

Wichtig ist, dass diese Suppe mit frischen grünen Bohnen gekocht wird – sie sind in allen Supermärkten erhältlich. Man kann auch Dosen-Bohnen verwenden, dann geht aber reichlich Aroma und der frische „Knack“ des Gemüses verloren. Wer trotzdem nicht darauf verzichten will, sollte die Bohnen erst kurz vor dem Ende der Kochzeit des Gemüses zum Eintopf geben, schließlich sind diese schon sehr weich. Hier kommt das köstliche Rezept.

Lesen Sie auch: Blitz-Brot aus vier Zutaten! Mit diesem Rezept zaubern Sie ein leckeres Baguette wie frisch vom Bäcker >>

Zutaten für Bohneneintopf: Das brauchen Sie dafür

Sie brauchen: 500 Gramm grüne Bohnen, 4 große Karotten, 5 Kartoffeln, 3 Liter Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 500 Gramm gemischtes Hackfleisch, 1 Bund frische Petersilie, etwas Öl

Jetzt auch lesen: Nudeln mit Feuerwehrsoße wie in der DDR: So zaubern sie das leckere Kinder-Essen auf Ihren Teller! >>

Zum Bohneneintopf passt eine köstliche Scheibe Brot. Aber auch ohne ist dieses Rezept einfach lecker.
Zum Bohneneintopf passt eine köstliche Scheibe Brot. Aber auch ohne ist dieses Rezept einfach lecker. imago/Shotshop

Und so geht’s: Die Bohnen waschen, die Enden abschneiden und sie – je nach Länge – ggf. halbieren. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Jetzt auch lesen: Lecker, cremig und wie bei Oma: Rezept für Schmand-Mandarinen-Kuchen! Dieser Back-Klassiker zergeht auf der Zunge >>

Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel – und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Hackfleisch zugeben und krümelig anbraten. Wenn das Hack durch ist, herausnehmen, in einer Schüssel beiseite stellen. Dann im gleichen Topf die Bohnen und die Möhrenstücke leicht anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen und etwa 10 Minuten garen.

Dann die Kartoffelwürfel in die Suppe geben – es ist sehr wichtig, dass sie erst später hineingegeben werden, da Bohnen und Möhren eine längere Kochzeit haben. Suppe für weitere zehn Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind. Falls in dieser Zeit zu viel Brühe verkocht, kann mit Wasser etwas nachjustiert werden.

Lesen Sie auch: Rezept zum Abendessen: Kennen Sie 7-Tassen-Salat? In diesem Salat für Genießer stecken nur leckere Zutaten >>

Zum Schluss die Hackfleisch-Mischung in die Suppe geben und unterrühren. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Zur Suppe geben und alles mit reichlich Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Tipp: Wer während des Kochens etwas getrocknetes Bohnenkraut in die Suppe gibt, verleiht dem Bohneneintopf ein besonderes Aroma. Servieren Sie dazu eine Scheibe leckeres Brot. Guten Appetit und viel Spaß mit diesem Rezept für Bohneneintopf!