Spaghetti Carbonara kenn jeder, aber so richtig zum Knaller werden sie als in der Muffinform gebackene Variante. imago/agefotostock

Spaghetti kennt jeder, Spaghetti liebt jeder, besonders die Kinder freut's, wenn die dünnen Nudeln auf den Tisch kommen. Was würde der Nachwuchs wohl sagen, wenn das Lieblingsgericht quasi als Muffin daherkommt? Originell ist es allemal und lecker sowieso. Es ist außerdem total simpel und bringt Abwechslung auf den Tisch.

Lesen Sie auch: Geniales Rezept aus dem DDR-Backbuch: Köstlicher Apfelmus-Kuchen – fruchtig, fluffig, lecker! >>

Das brauchen Sie: 250 g Spaghetti, 60 g Bacon, 1 Schalotte, 100 g Parmesan, 3 Eigelb, 200 ml Schlagsahne, Salz,  Pfeffer

So einfach geht's:

1. Die Spaghetti wie gewohnt al dente kochen.

2. Speck in einer Pfanne bei kleiner Hitze auslassen, fein gewürfelte Schalotte dazugeben und andünsten.

3. Jetzt werden die Vertiefungen einer Muffinform eingefettet. Die garen Spaghetti abgießen und mit Gabel und  Löffel zu kleinen Nestern formen und in die Vertiefungen der Form geben.

4. Backofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) oder 160° C (Umluft) vorheizen.

5. Den geriebenen Käse mit Eigelb und der Sahne verquirlen, Speck-Zwiebel-Masse unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Dann zuerst einen Löffel Ei-Flüssigkeit auf die Nester geben und anschließend die restliche Ei-Masse auf die Nester verteilen.

7. Ungefähr 25 Minuten im Backofen backen.

Wer es eher vegetarisch mag, nimmt anstatt der Speck-Zwiebel-Masse 120 g Tiefkühl-Erbsen, die in Butter fünf Minuten angedünstet werden. Anschließend unter die Käse-Ei Mischung heben.

Lesen Sie auch: Geniales Rezept! Deftig und würzig wie bei Oma: Dieser köstliche Möhren-Eintopf mit Fleisch weckt Kindheitserinnerungen >>