Streusel wie hier auf diesem Kuchen sind furchtbar lecker. Imago(Cavan Image

Streusel machen so viele Backrezepte um so vieles Leckerer. Sei es der gute alte Prasselkuchen aus der DDR, eine Streußelschnecke oder ein leckeres Schicht-Dessert, das auf den englischen Begriff Crumble hört, aber letztendlich auch nur bedeutet, dass Früchte mit Streußeln überbacken oder belegt werden. Doch wie werden die Streusel eigentlich gemacht? Ganz einfach!

Die Teigstreusel sollten übrigens nicht mit den Zucker- oder Schokostreuseln verwechselt werden, die auch in diversen Backrezepten vorkommen. Denn die Teigstreusel bestehen in der Regel aus Zucker, Mehl und Butter – und nach Wunsch auch Gewürze wie Zimt, Vanille Zitrone oder Kakao. Hier soll aber das Grundrezept für die Streusel vorgestellt werden.

Die Zutaten für leckere Streusel

  • 300g Weizenmehl
  • 150g kalte Butter
  • 150g Zucker

Und so werden die Streusel perfekt

Die Zubereitung der Streusel ist so einfach! Sie müssen einfach nur alle drei Zutaten miteinander verkneten. Sie können zwar auch den Knethaken eines Handrührgerätes verwenden, doch eigentlich bietet sich das nicht wirklich an. Denn zu glatt sollte der Teig nicht werden. 

Wichtig: Die verwendete Butter sollte kalt sein, damit die Streusel auch schön groß werden. Zudem sollte – wie bereits gesagt –  nicht zu lange geknetet werden, damit die Streusel noch klar erkennbar sind. Auch sollten sie - wie bei den meisten Backrezepten vermeiden, allzu weit vom Rezept abzuweichen.

Nach dem Kneten stellen Sie die Streusel kalt. Denn wenn sie kaltgestellt sind, halten sie später beim Backen ihre Form und werden richtig schön dicke Streusel.

Wenn Sie die Streusel dann brauchen, geben Sie sie auf den Prasselkuchen, den Crumble, Kuchen oder was immer Sie damit vorhaben. Die Backzeit ergibt sich nach dem Rezept des jeweiligen Kuchens. 

Lesen Sie auch: Cremig, heiß und unfassbar lecker: Diese schnelle Rosenkohl-Suppe müssen Sie probieren! >>

Wenn Sie möchten, können Sie die Streusel aber auch einfach auf einem Backbleck durchbacken. Dort brauchen Sie bei 200 Grad Ober- und Unterhitze rund 20 Minuten. Sind sie fertig können sie auf das Dessert Ihrer Wahl gegeben - oder einfach so genascht werden.

Probieren Sie's aus, guten Appetit!