Ein leckerer Salat schmeckt hervorragend mit Auberginen-Chips. Imago/Petra Schneider

Im Sommer sehnen wir uns nach leichter Küche, doch immer nur Salat kann beim Abendessen schon einmal für Langeweile sorgen. Ganz besonders, wenn Kinder im Spiel sind. Doch glücklicherweise gibt es inzwischen zahlreiche Rezepte, die aus den Salat-Zutaten das beste herausholen und mit spannenden Konsistenzen für Abwechslung sorgen. So wie auch in diesem Rezept!

Die Zutaten für Salat mit Auberginen-Chips

Sie brauchen ½ Kopf Kopfsalat, 1 Paprika (rot), ½ Gurke, 1 rote Zwiebel, 1 Aubergine, einige Zweige Petersilie, Olivenöl, Salz, Paprikapulver. Und für das Dressing 5 Esslöffel (veganen) Joghurt, 1 Esslöffel Olivenöl, 1 Esslöffel Zitronensaft, 1 Teelöffel Tahin, 1 Spritzer Sriracha-Soße, eine Prise Knoblauchgranulat, ebensoviel Paprikapulver, etwas schwarzen Sesam, Salz, Pfeffer.

Lesen Sie auch: Einfacher Brokkoli-Nudel-Auflauf: Das perfekte Abendessen für die ganze Familie >>

Nach dem Marinieren muss die dünn aufgeschnittene Aubergine noch in den Ofen. Imago/agefotostock

Lesen Sie auch: Einfacher Tomatensalat mit roten Zwiebeln: Dieses Rezept ist die perfekte Beilage zum Grillen! >>

Salat mit Auberginen-Chips: Das Rezept

So geht's: Als erstes heizen Sie ihren Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. In der Zwischenzeit waschen Sie die Aubergine ab und schneiden Sie in Scheiben, die etwa einen halben Zentimeter dick sind.

Diese kommen zusammen mit etwas Olivenöl, Salz und Paprikapulver in eine Schüssel und alles wird gut durchgemengt. Die marinierte Aubergine kommt dann auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech und dann für etwa 15 Minuten in den Ofen.

Lesen Sie auch: Bratreis mit Paprika, Erbsen und Ei! Dieses Rezept ist gesund, einfach und in 20 Minuten fertig! >>

Nun können Sie die Salatzutaten vorbereiten. Den Salat schneiden sie entweder in dünne Streifen oder mundgerechte Stücke, die Paprika und die Gurke in kleine Stücke, die Zwiebeln werden in feine Halbringe geschnitten. Zupfen Sie nun die Petersilienblätter von den Stängeln und geben Sie die Blätter mit den anderen Zutaten in eine große Schüssel.

In einer kleineren Schüssel mischen Sie nun die Dressing-Zutaten und schmecken am Ende alles mit Salz und Pfeffer ab. Geben Sie das Dressing nun über den Salat und vermischen alles miteinander, bis sich die Soße schön um die Zutaten gelegt hat.

Lesen Sie auch: Kartoffel-Brokkoli-Auflauf selbst gemacht! Dieses Rezept ist einfach, lecker und gesund >>

Dann können Sie sie Aubergine aus dem Ofen holen und sie kurz abkühlen lassen. Sie sollte braun gefärbt und schön kross sein. Servieren Sie nun den Salat und geben Sie ein paar der Auberginen-Chips drüber. Und dann können Sie schon essen.

Guten Appetit!