Dieser schnelle Tomaten-Mozzarella-Salat schmeckt gut und ist im Handumdrehen zubereitet.
Dieser schnelle Tomaten-Mozzarella-Salat schmeckt gut und ist im Handumdrehen zubereitet. imago

Tomaten auf Mozzarella mit Basilikum lieben viele. Die Italiener nennen ihre berühmte Vorspeise Caprese - nach der Insel Capri. Und beim Lieblingsitaliener sieht es immer hübsch geschichtet aus: eine Tomatenscheibe, eine Scheibe Mozzarella und ein Blatt Basilikum dazu. Und dann das Gleiche immer nochmal. Wie ein Fächer - bis Teller oder die Platte bedeckt sind. Wenn Ihnen das aber zu mühsam ist, dann probieren Sie doch mal einen schnellen Salat aus genau diesen Zutaten.

Das brauche Sie für Tomaten-Mozzarella-Salat: etwa 500  g kleine Tomaten (Cocktailtomaten oder Strauchtomaten, gern auch bunte Tomaten wie es sie derzeit überall gibt), 2 Packungen Mini-Mozzarella und viele frische Basilikumblätter sowie Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer.

Lesen Sie auch: Einfach köstlich: DIESER gemischte Salat mit Joghurt-Dressing ist mehr als nur eine Beilage! >>

Und so einfach geht's: Tomaten waschen und halbieren (besonders kleine Tomaten müssen nicht halbiert werden), in einer Schüssel mit den frischen Basilikumblättern mischen (Tipp: pro Tomate ein Blatt). Wenn gewünscht kann noch etwas kleingeschnittener Knoblauch dazugegeben werden.

Lesen Sie auch: Frühstück wie in der DDR: Machen Sie doch mal Eiersalat nach Thüringer Rezept! >>

Dann aus etwa drei Esslöffeln Olivenöl, 2 Teelöffeln Balsamico und etwas Wasser aus einem der Mozzarella-Becher ein Dressing mischen. Dieses mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Tomaten geben. Danach  Tomaten und Basilikum mit den Mini-Mozzarellas vermischen. Einige zuletzt auf den Salat als Dekoration legen und mit den Kräutern, die die Küche gerade hergibt, verzieren.

Lesen sie auch: Muntermacher-Smoothie: DIESES flüssige Frühstück ist der perfekte Start in den Tag >>

Dazu passt: Dieser Caprese-Salat schmeckt lecker zu gebratenem Fleisch und Grillkäse, kann aber zusammen mit einer Scheibe Brot auch eine gute Mahlzeit für den Hunger zwischendurch sein. Er kann ebenfalls als  Vorspeise zu Pasta-Gerichten gereicht werden. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Leckeres Sommer-Rezept: Pasta mit Zucchini-Sahne-Soße >>