Aus Bärlauch lässt sich leicht ein leckerer und luftiger Aufstrich machen. Imago/Westend61

Bärlauch ist ein ziemlich geschmacksintensives Wildgemüse. Verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch wird er auch Knoblauchspinat, Waldknoblauch oder Rinsenknoblauch genannt. Und das schmeckt man ihm auch an. Zwar ist der Bärlauch vor allem in Brandenburg von der Auslöschung bedroht, im Süden Deutschlands wächst die Pflanze aber noch fleißig vor allem in der Nähe von Flussläufen. Vor allem die Blätter sind bei (Hobby-)Köchen heiß begehrt: für Soßen, Dips oder wie in diesem Rezept für einen leckeren Brotaufstrich. Und das beste: In nur fünf Minuten ist er auch schon fertig!

Lesen Sie auch: Omas Liebling: Diesen Käsekuchen mit Mohn mag sie selbst am meisten – hier das Rezept! >>

Die Zutaten für selbstgemachten Bärlauch-Frischkäse

Sie brauchen 100 Gramm frischen Bärlauch, 250 Gramm Frischkäse (natur), 1 Knoblauchzehe, 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Esslöffel Zitronensaft, frisch gemahlenen Pfeffer und Salz.

Jetzt auch lesen: Sie essen Gurke lieber geschält? DAS können Sie trotzdem noch mit den Schalen anfangen! >>

Bärlauch ist eine sehr schmackhafte Pflanze. Imago/Westend61

Das Rezept für selbstgemachten Bärlauchfrischkäse

So geht's: Als erstes waschen Sie die frischen Bärlauchblätter unter kaltem Wasser ab und schütteln Sie trocken. Dann werden Sie mit einem Messer erst in dünne Streifen geschnitten und dann kleingehackt. Achten Sie beim Hacken darauf, die Blätter wirklich zu schneiden und nicht zu zerdrücken.

Der kleinegehackte Bärlauch kommt anschließend mit dem Natur-Frischkäse in eine Schale. Dazu geben Sie nun den Zitronensaft und das Olivenöl. Auch die Knoblauchzehe wird kleingehackt und die kleinen Würfel werden hinzugegeben.

Jetzt auch lesen: Hack-Würstchen für den Grill: Diese rumänischen Mititei nach Opas Rezept sind unfassbar lecker >>

Nun vermengen Sie alles so lange mit einem Löffel miteinander, bis eine glatte Masse entsteht. Salzen und pfeffern sie dabei auch vorsichtig und stellen alles für mindestens eine Stunde zum durchziehen in den Kühlschrank.

Anschließend schmecken Sie alles noch einmal kräftig mit Pfeffer, Salz und Olivenöl ab und dann können Sie den selbstgemachten Bärlauchfrischkäse auch schon aufs Brot schmieren.

Guten Appetit!