Rigatoni sind breite Röhrennudeln. agefotostock

Nudelgerichte gehören nicht nur in Deutschland zu den beliebtesten Rezepturen fürs Abendessen und das hat zahlreiche Gründe: Sie haben eine tolle Konsistenz, man kann sie mit fast allem kombinieren und in den allermeisten Fällen ist der Kochprozess auch ziemlich einfach gehalten. So wie auch hier bei den leckeren Nudeln mit Salami, Champignons und Brokkoli!

Die Zutaten für Nudeln mit Brokkoli, Champignons und Salami

Sie brauchen für 2 Portionen 180 Gramm Nudeln (am besten sind Rigatoni), 200 Gramm braune Champignons, 150 Gramm Brokkoli, 70 Gramm Salami am Stück, 1 Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch, 40 Gramm Parmesan.

Lesen Sie auch: Spaghetti Cacio e Pepe: Diese käsigen Nudeln sind eine echte italienische Spezialität! >>

Aus Brokkoli und Champignons wird mit Nudeln ein echtes Leibgericht. Imago/Panthermedia

Lesen Sie auch: Einfacher Brokkoli-Nudel-Auflauf: Das perfekte Abendessen für die ganze Familie >>

Rigatoni mit Brokkoli, Champignons und Salami: Das Rezept

So geht's: Als erstes setzen Sie in einem Topf gut gesalzenes Wasser auf und kochen die Nudeln dann darin, bis sie fast al Dente sind und gießen Sie sie dann ab. Entnehmen Sie während des Kochvorgangs einige Kellen Nudelwasser.

Nun putzen Sie die Champignons mit einem feuchten Tuch und waschen den Brokkoli unter kaltem Wasser ab. Die Champignons werden werden geachtelt, der Brokkoli in mundgerechte Röschen geschnitten. Sie können auch Teile des Strunks verwenden, wenn sie ihn in dünne Scheiben schneiden, oder sie verarbeiten Sie ein anderes Mal zu seiner Suppe weiter.

Die Zwiebeln werden in kleine Würfel geschnitten, die Salami ebenfalls, der Knoblauch wird in dünne Scheiben geschnitten.

Nun erhitzen Sie in einer Pfanne etwas Öl und geben die Zwiebeln und die Hälfte der Salami hinein und schwitzen alles ein paar Minuten an, bis alles etwas Farbe gezogen hat. Anschließend geben Sie die restliche Salami, den Knoblauch, den Brokkoli und die Champignons in die Pfanne und lassen auch das wieder einige Minuten anbraten. Würzen Sie hier schon einmal vorsichtig mit Salz und kräftig mit Pfeffer.

Lesen Sie auch: Lecker, einfach, schnell gemacht! So gelingen Ihnen die perfekten Spaghetti Aglio e Olio >>

Bevor der Knoblauch zu dunkel wird, löschen Sie den Pfanneninhalt nun mit einer Kelle von dem Nudelwasser ab und lassen das noch einmal ein bis zwei Minuten vor sich hinkochen. Dann geben Sie die Nudeln, die Hälfte des Parmesans und noch eine halbe Kelle Nudelwasser hinzu.

Die Nudeln sollen nun im Nudelwasser zusammen mit dem Gemüse fertigkochen. Durch die Stärke und den Parmesan entsteht so eine sämige Soße, die sich um Nudeln und Gemüse legt.

Anschließend geben Sie Nudeln und Gemüse auf zwei Teller, bestreuen alles mit dem restlichen Parmesan und lassen sich die Rigatoni mit Salami, Champignons und Brokkoli schmecken.

Guten Appetit!