Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor. Hier ist der Deutsche Stefan Pappert Küchenchef und sorgt für das Wohlergehen der Queen. AP/Dominic Lipinski

Die Feierlichkeiten zum Jubiläum der Queen haben begonnen, seit 70 Jahren sitzt Elizabeth II. nun schon auf dem Thron. Und seit einigen Jahren zaubert ein Deutscher kulinarische Köstlichkeiten auf den Tisch der britischen Königin. Stefan Pappert (44) ist der Koch der Königin auf Schloss Windsor – und gerade schwer im Stress.

Lesen Sie hier dazu: Der Deutsche Stefan Pappert ist der Koch der Queen. Hier plaudert er über die kulinarischen Vorlieben der Royals und den Jubiläums-Stress >>

Das österreichische Frauenmagazin Woman hat sich im vergangenen Jahr mit Stefan Pappert über den Speiseplan der Queen unterhalten und gefragt: Was isst „Her Majesty“ denn am liebsten? „Mehr und mehr europäische Hausmannskost – deutsche, österreichische und bayrische Küche“, berichtete der Küchenchef der Queen damals dem Magazin. „Das Frühstück ist eher continental – sehr viele Marmeladen, verschiedene Brotsorten, Lachs geräuchert.“

Lesen Sie auch: Frisch-fruchtig und so lecker! Tolles Rezept für Käsekuchen mit Erdbeeren – die perfekte Sommertorte >>

Und wenn die Urenkel der Queen zu Besuch da seien, gebe es „Obst und Tee, ab und an Süßigkeiten. Viel Hähnchen, Gyros, Geschnetzeltes. Humus und Falafel“.

Stefan Pappert steht vor Schloss Windsor, hier ist der Deutsche Chefkoch, bekocht die Queen jeden Tag. dpa/Lucas Allmann/Stefan Pappert

Stefan Pappert verriet dem Magazin auch ein paar seiner Rezepte, die er der Queen und den Royals auf den Tisch zaubert. Hier für Sie drei der Leckereien, die leicht nachzumachen sind.

Lesen Sie auch: Knuspriges Weißbrot und Brötchen selber backen auf dem Grill – so geht's! Hier das Rezept für Ciabatta-Brötchen und für Fladenbrot frisch vom Rost >>

Rezept für Bärlauch-Kartoffelkas, wie ihn die Queen serviert bekommt

Sie brauchen für Bärlauch-Kartoffelkas: 400 Gramm festkochende Kartoffeln, etwas Bärlauch, ½ Teelöffel Kümmel, 1 Zwiebel, 200 Gramm Sauerrahm, 4 Esslöffel Butter, 1 Esslöffel Koriandersamen, 1 Esslöffel Pfefferschrot im Mörser zerstoßen, eine Prise Chili und Muskat.

So geht’s: Die Kartoffeln schälen und mit dem Kümmel gar kochen, anschließend zerstampfen. Zwiebel schälen, fein würfeln und in Butter andünsten. Dann alles mit dem Sauerrahm vermischen. Die 4 Esslöffel Butter braun andünsten und unterheben. Mit den Gewürzen abschmecken. Den Bärlauch andünsten und alles auf geröstetem Bauernbrot anrichten.

Lesen Sie auch: Sächsischer Kartoffelkuchen: DIESES Rezept passt perfekt zum Nachmittagskaffee >>

Rezept für Avocado-Forellen-Tatar, wie es auf Schloss Windsor serviert wird

Sie brauchen für Avocado-Forellen-Tatar: 1 Avocado (essreif), 2 Forellenfilets (geräuchert), Sauerrahm, Olivenöl, Limonenöl, Schnittlauch, Tabasco, Schnittlauch, Zucker, Salz und Pfeffer.

So gehts: Avocado schälen und in Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Tabasco und Zitronensaft vermischen, mit Sauerrahm und einer Prise Zucker verrühren. Forellenfilet enthäuten und klein schneiden, mit Schnittlauch, Limonenöl, Pfeffer und Salz pikant abschmecken. Avocado-Tartar und Forellenfilet-Tartar abwechselnd schichten – und servieren!

Rezept für Bratapfel-Mousse, das royale Leckermäulchen lieben

Sie brauchen für das Bratapfel-Mousse: 600 Gramm saure Äpfel, 100 Gramm Marzipan, 2 Esslöffel Honig, 2 Esslöffel Zimt, 1 Teelöffel Agar Agar, 200 Milliliter Apfelsaft, 200 Gramm Joghurt, 300 Gramm Sahne.

So gehts: Die Äpfel schälen, klein schneiden und andünsten, Marzipan, Honig und Zimt dazugeben und alles circa 12 Minuten schwach köcheln lassen, danach pürieren. Agar Agar mit dem Apfelsaft aufkochen, abkühlen und mit dem Joghurt unter die Masse rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Zwei Stunden kühlen.