Für dieses Gericht muss der Rosenkohl halbiert werden.
Für dieses Gericht muss der Rosenkohl halbiert werden. Imago/Westend61

Was haben Oliven und Rosenkohl gemeinsam? Sie sind klein, rundlich - und sie teilen die Menschheit in zwei Gruppen: Menschen, die sie hassen und Menschen, die sie lieben. Dazwischen gibt es eigentlich nichts. Ob Rosenkohl-Liebhaber auch gleichzeitig Oliven-Freunde sind, ist nicht ganz klar. Für die Schnittmenge muss dieses Gericht aber klingen wie der Himmel: Eine leckere Pfanne mit Rosenkohl, Oliven und Kartoffeln.

Lesen Sie auch: Herzhafte Rosenkohl-Küchlein: Dieses Herbstrezept ist unfassbar lecker >>

Die Zutaten für Rosenkohl mit Oliven und Kartoffeln

Sie brauchen für 2 Portionen 500 Gramm Rosenkohl, 500 Gramm Kartoffeln, 100 Gramm Oliven (am besten braune oder grüne Oliven, keine Geschwärzten), 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 1 Teelöffel getrockneter Rosmarin, Salz, Pfeffer und ordentlich Olivenöl. Außerdem eine beschichtete Pfanne, die sie abdecken können. 

Lesen Sie auch: Rosenkohl in Gorgonzolasoße: Dieses leckere Rezept schmeckt als Beilage oder als Hauptgericht >>

Schüsseln mit grünen, schwarzen und geschwärzten Oliven: Für dieses Gericht sollte man keine Geschwärzten nehmen.
Schüsseln mit grünen, schwarzen und geschwärzten Oliven: Für dieses Gericht sollte man keine Geschwärzten nehmen. Imago/Panthermedia

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit Kartoffeln und Joppiesauce aus dem Ofen: Genießen wie in Holland >>

Das Rezept für Rosenkohl mit Oliven und Kartoffeln

So geht's: Als erstes müssen Sie Rosenkohl und Kartoffeln vorbereiten. Die Kartoffeln werden dabei geschält, gewürfelt, kurz in ein kaltes Wasserbad gegeben und dann abgetrocknet. Der Rosenkohl muss geputzt werden. Dafür schneiden Sie das holzige Ende des Strunks ab. Anschließend entfernen Sie die äußeren, dunkelgrünen Blätter. Dann brausen Sie die Röschen unter kaltem Wasser einmal ab und halbieren Sie anschließend.

Lesen Sie auch: Rosenkohl und Rotkohl in einem Rezept: Der einfache Herbst-Auflauf für den Feierabend >>

Die Zwiebeln werden gewürfelt, der Knoblauch erst halbiert und dann in dünne Scheiben geschnitten.

Nach den Vorbereitungen stellen Sie eine Pfanne auf den Herd und erhitzen darin etwas Olivenöl. Geben Sie dort erst die Kartoffeln, hinein und lassen Sie einige Minuten anbraten. Anschließend geben Sie die Zwiebeln und den Rosenkohl hinzu und lassen beides ebenfalls einige Minuten Farbe ziehen. 

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit Paprika aus der Pfanne: Dieses Gericht schmeckt der ganzen Familie >>

Dann geben Sie die Oliven, den Knoblauch und den getrockneten Rosmarin hinzu, würzen alles kräftig mit Salz und Pfeffer und vermengen alles. Dann schalten Sie den Herd auf mittlere Hitze herunter, decken die Pfanne ab und garen alles für etwa 20 Minuten. Rühren Sie dabei ruhig zwei, dreimal alles um. Und schmecken Sie am Ende noch einmal alles mit Salz und Pfeffer ab.

Guten Appetit!