Gerösteter Rosenkohl aus dem Ofen mit Parmesan und Knoblauch schmeckt hervorragend.
Gerösteter Rosenkohl aus dem Ofen mit Parmesan und Knoblauch schmeckt hervorragend. Imago/Shotshop

Das kennt letztendlich jeder: Wenn der Arbeitstag geschafft ist, hat man nicht immer Lust darauf, sich noch stundenlang in die Küche zu stellen. Wer also lieber auf dem Sofa sitzen und trotzdem kein Fertiggericht essen will, kann mit einem Ofengericht aus frischem Gemüse einen guten Mittelweg gehen. Besonders lecker schmeckt Rosenkohl mit Parmesan und Knoblauch. Wie gut, dass frischer Rosenkohl im Winter in jedem Supermarkt erhältlich ist. 

Lesen Sie auch: Das beste Sandwich der Welt mit Hähnchen, Salat und gleich mehreren Geheimzutaten – hier gibt es das Rezept! >>

Lesen Sie auch: Köstliches Rezept für Kohlroulade: Mit diesen Profi-Tipps schmeckts wie bei Oma >>

Die Zutaten für Rosenkohl mit Parmesan und Knoblauch aus dem Ofen

Sie brauchen für 2 Personen 500 Gramm Rosenkohl, 100 Gramm Parmesan, 50 Gramm Semmelbrösel, 2 Knoblauchzehen, 3 Esslöffel Olivenöl, 1 Zitrone, Salz, Pfeffer, Chiliflocken.

Lesen Sie auch: Bohnensalat nach altem DDR-Rezept: Diese geniale Beilage weckt Erinnerungen >>

Es ist Rosenkohlzeit: Dieses leckere Gericht haben Sie bestimmt noch nicht probiert.
Es ist Rosenkohlzeit: Dieses leckere Gericht haben Sie bestimmt noch nicht probiert. Imago/Chromeorange

Lesen Sie auch: Kartoffel-Auflauf mit Kidneybohnen und Mais: Leckeres Tex-Mex-Rezept für den Backofen >>

Das Rezept für Rosenkohl mit Parmesan und Knoblauch aus dem Ofen

So geht's: Wie bei allen Rosenkohl-Gerichten müssen Sie zunächst einmal das Gemüse so vorbereiten, dass es gut verzehrt werden kann. Dazu müssen Sie das holzige Ende des Strunks, sowie die äußeren dunkelgrünen Blätter entfernen. Dann brausen Sie die Rosenkohl-Röschen einmal unter kaltem Wasser ab, halbieren Sie und legen sie in eine Schüssel.

Lesen Sie auch: Rosenkohl nach Tiroler Art mit Speck und Spiegelei: So schmecken Kohlröschen sogar schon zum Frühstück >>

Dann hacken Sie die Knoblauchzehen klein, reiben den Parmesan und geben beides zusammen mit dem Olivenöl, den Semmelbröseln, einem Spritzer Zitronensaft, sowie jeweils einer ordentlichen Prise Salz, Pfeffer und Chiliflocken in eine kleine Schüssel und verrühren die Zutaten zu einer käsigen Marinade. 

Anschließend heizen Sie ihren Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vor und geben die Marinade zu den Rosenkohl-Hälften. Verrühren Sie alles gründlich und lassen die Marinade ein paar Minuten, bis der Ofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, einziehen.

Nun geben Sie den marinierten und mit Käse ummantelten Rosenkohl auf ein Bleck und lassen alles für 30 bis 40 Minuten rösten. Holen Sie das Blech nach etwa 20 Minuten heraus und wenden Sie die Röschen. Achten Sie auch darauf, dass sie nicht zu dunkel werden.

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit süß-scharfer Kruste: So schmeckt das Wintergemüse auch im Sommer! >>

Wenn der Rosenkohl mit einer bräunlichen und knusprigen Käse-Semmelbräsel-Schicht überzogen ist, kann er aus dem Ofen uns serviert werden. Der Rosenkohl aus dem Ofen schmeckt hervorragend zu Kräuterquark, Hummus oder einfach so.

Guten Appetit!