Ein leckerer Auflauf mit Rosenkohl und Süßkartoffeln unter einer cremigen Käseschicht.
Ein leckerer Auflauf mit Rosenkohl und Süßkartoffeln unter einer cremigen Käseschicht. Imago/Hanke

Zugegeben, nicht jeder mag Rosenkohl wirklich gerne. Doch die Zahl der Liebhaber hat sich in den vergangenen Jahren durch immer variablere Rezepte durchaus vergrößert. Denn längst sind die kleinen, aromatischen Röschen nicht mehr nur eine zu weich gekochte Beilage für Fleisch, sondern Hauptdarsteller in ihren eigenen Gerichten. So wie bei diesem Rosenkohl-Auflauf mit Süßbartoffeln.

Lesen Sie auch: Wunderbar weiche Schoko-Lebkuchen – mit diesem Rezept backen Sie die weihnachtliche Leckerei ganz einfach selbst! >>

Lesen Sie auch: Sooo cremig: Mit diesen Geheimtricks gelingt Ihnen das beste Rührei der Welt – Rezept inklusive >>

Die Zutaten für Rosenkohl-Auflauf mit Süßbartoffeln

Sie brauchen: 500 Gramm Rosenkohl, 400 Gramm Süßkartoffel, 50 Gramm Butter, 2 Zehen Knoblauch, 1 kleine Zwiebel, 2-3 Teelöffel Mehl, 150 Milliliter Sahne, 150 Gramm Bergkäse, 50 Gramm Parmesan, 750 Milliliter Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Olivenöl. 

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit schneller Bolognese-Soße: Dieses Rezept ist unfassbar lecker >>

Rosenkohl und Süßkartoffeln passen perfekt zusammen.
Rosenkohl und Süßkartoffeln passen perfekt zusammen. Imago/The Picture Pantry

Lesen Sie auch: Würziger Rahm-Rosenkohl: Dieses Rezept ist leicht gemacht und richtig lecker >>

Das Rezept für Rosenkohl-Auflauf mit Süßbartoffeln

So geht's: Als erstes schneiden Sie die Süßkartoffel in mundgerechte Stücke, dann putzen Sie den Rosenkohl. Dafür entfernen Sie mit einem Messer das holzige Ende des Strunks und die äußeren, dunkelgrünen Blätter. Anschließend brausen Sie die Röschen unter kaltem Wasser ab, dann werden sie halbiert.

Die Zwiebeln werden in feine Würfel, der Knoblauch in feine Scheiben geschnitten. Der Parmesan fein und der Bergkäse grob gerieben.

Nun stellen Sie eine Pfanne mit Öl auf und braten darin die Zwiebeln an, bis sie etwas Farbe bekommen. Anschließend geben Sie die Süßkartoffeln, den Rosenkohl und den Knoblauch hinzu und braten alles für einige Minuten an, damit das Gemüse vorgart. Würzen Sie hier mit einer Prise Pfeffer.

Dann löschen Sie alles mit einem Schluck der Gemüsebrühe ab, damit sich der Bratenansatz löst. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, geben Sie alles in eine Auflaufform. 

Während Sie den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen, kümmern Sie sich um die Käsesoße. Dafür lassen Sie die Butter in einem Topf aufschäumen und geben das Mehl hinzu. Wenn es beginnt, sich mit der Butter zu verbinden, geben Sie den Rest der Gemüsebrühe und die Sahne hinzu und rühren kräftig um, sodass eine Soße entsteht.

Lesen Sie auch: Leckerer Kartoffel-Brokkoli-Auflauf: Dieses Gericht ist cremig und pikant >>

Diese würzen Sie nun mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss und lassen die Soße 5 Minuten köcheln. Anschließen reduzieren Sie die Hitze und rühren die Hälfte von beiden Käsesorten hinein.

Nun geben Sie die Käsesoße über den Rosenkohl und die Süßkartoffel in der Auflaufform, bestreuen alles mit dem restlichen Käse und geben den Auflauf auf mittlerer Schiene für 25 Minuten in den Backofen, bis sich der Käse leicht Farbe gezogen hat.

Der Rosenkohl-Auflauf mit Süßkartoffeln schmeckt hervorragend alleine, kann aber auch mit einem knackigen Salat serviert werden.

Guten Appetit!