Die Kohlsuppe lässt sich prima vorbereiten und ist die perfekte Basis für die beliebte Kohlsuppen-Diät. imago/Shotshop

Sie ist lecker, sie passt perfekt in die Jahreszeit und eignet sich bestens, um den Feiertags-Pfunden den Kampf anzusagen: eine gesunde Kohlsuppe! Mit Gemüse der Saison und ein paar Gewürzen zaubern Sie im Handumdrehen einen leckeren Sattmacher, der das Nonplusultra zum Abnehmen ist. Hier kommt das Rezept!

Lesen Sie auch: Knackig, leicht und lecker: Mit DIESEM einfachen Rezept gelingt Ihnen ein perfekter griechischer Salat im Handumdrehen >>

Zutaten für die Kohlsuppe

Sie brauchen: 1 Weißkohl, 1 Kilo Möhren, 6 Frühlingszwiebeln, 2 Paprika, 1 Stange Sellerie, 8 Tomaten, 1,5 Liter Gemüsebrühe, 1 Bund Petersilie, 1 Esslöffel Rapsöl, Kümmel (nach Geschmack), Chili (nach Geschmack), Pfeffer, Salz

Lesen Sie auch: Köstlicher Nacho Salat: DIESES leckere Rezept mit Linsen, Römersalat und Tortilla-Chips müssen Sie probieren! >>

So wird die Kohlsuppe gemacht

So geht’s: Die äußeren Blätter des Weißkohls entfernen. Weißkohl halbieren, vierteln, Strunk entfernen, in Stücke schneiden. Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. Sellerie, Frühlingszwiebeln und Paprika putzen und in Stücke schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen, klein schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Gemüse anschmoren. Mit Chilipulver bestreuen. Mit Brühe ablöschen. Petersilie und Kümmel hinzugeben, eine Viertelstunde kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lesen Sie auch: Rezept zum Abnehmen: Hähnchen-Gemüse-Spieße mit Zaziki sind leicht und lecker >>

Kohlsuppe aufbewahren

Kohlsuppe kann man wunderbar in größeren Mengen vorkochen. Portionieren Sie die Kohlsuppe anschließend und frieren Sie sie ein. Alternativ können Sie sie auch in Schraubgläser füllen (bis 0,5 Zentimeter unter dem Rand) und noch heiß die am Rand sauberen Gläser verschließen. So sollte sich die Kohlsuppe rund drei Wochen im Kühlschrank halten und sorgt so alle paar Tage wieder für ein genussvolles Mittagessen ohne Aufwand.

Lesen Sie auch: Gesund ins neue Jahr: Dieser schnelle Brokkoli-Salat ist leicht, lecker und voller Nährstoffe >>