Wurstsalat ist deftig und würzig - und kann auch an heißen Tagen das perfekte Abendessen sein. Hier kommt ein geniales Rezept.
Wurstsalat ist deftig und würzig - und kann auch an heißen Tagen das perfekte Abendessen sein. Hier kommt ein geniales Rezept. imago/imagebroker

Herzlich Willkommen in einer weiteren Hitze-Woche! Nachdem die Temperaturen den Menschen in Deutschland bereits im Juni und Juli schwer zusetzten, startet auch der August mit bis zu 40 Grad, sagen Wetter-Experten. Da hat man auf deftiges Essen kaum Lust – aber es gibt auch Gerichte, die selbst bei großer Hitze einfach schmecken.

Jetzt auch lesen: Lecker und günstig wie in der DDR: Mit diesem einfachen Rezept machen Sie den besten Eiersalat der Welt! >>

Rezept für Wurstsalat mit Käse: Ein deftiger Brotzeit-Klassiker

Verzichten Sie doch mal auf warmes Abendbrot und gönnen Sie sich eine deftige Brotzeit. Zum Beispiel mit diesem köstlichen Wurstsalat mit Käse! Hier kommt ein Rezept, in das Sie sich garantiert verlieben werden.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Beschwipste Melone & Co.: So wurden Obstsalate in der DDR aufgepeppt – vier leckere, erfrischende Rezepte für heiße Sommertage>>

Denn: Der Wurstsalat ist richtig gut gekühlt ein absoluter Genuss – und er ist nicht aufwändig herzustellen. Mit einer schönen Scheibe Brot mit Butter und etwas frischem Gemüse ist er das perfekte Abendessen… und nicht zu schwer, was besonders an den heißen Tagen toll ist.

Außerdem können Sie ihn natürlich als Beilage für den Grillabend zubereiten – und der Salat lässt sich auch prima für das nächste Picknick im Park einpacken. Hier kommt das leckere Rezept.

Zutaten für Wurstsalat mit Käse: Das brauchen Sie dafür

Sie brauchen: 400 Gramm Lyoner, 150 Gramm Emmentaler, 1 rote Zwiebel, 5 große Gewürzgurken, 30 Milliliter Essig, 50 Milliliter Sonnenblumenöl, 1 Teelöffel Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Muskatnuss, 1 Bund Schnittlauch

Wurstsalat ist ein echter Feinkost-Klassiker... und schmeckt auch bei Hitze gut. Wer die Zwiebeln etwas grober mag, kann sie auch in Streifen schneiden - das Rezept ist variabel.
Wurstsalat ist ein echter Feinkost-Klassiker... und schmeckt auch bei Hitze gut. Wer die Zwiebeln etwas grober mag, kann sie auch in Streifen schneiden - das Rezept ist variabel. imago/Westend61

Und so geht’s: Zunächst werden die Wurst und der Käse in feine Streifen geschnitten. Tipp: Sie können beides am Stück kaufen, etwa in der Frischetheke im Supermarkt. Empfehlenswert ist es aber, bereits in Scheiben geschnittene Wurst und Scheibenkäse zu verwenden, denn beides brauchen Sie nur klein schneiden, um die perfekten Streifen zu erhalten. Außerdem die Gewürzgurken ebenfalls in beine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

Lesen Sie jetzt auch: Leckerer Schlank-Salat für den Sommer: Dieses Rezept ist herrlich frisch, superschnell gemacht und hilft beim Abnehmen >>

Wurst und Käse in eine ausreichend große Schüssel geben. Gurken zugeben. In einer separaten Schüssen Essig, Öl, Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und eine Prise Muskatnuss miteinander verquirlen. Die gehackten Zwiebeln unterrühren und das Dressing über den Wurstsalat geben. Alles gut miteinander vermengen. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden, diese ebenfalls zum Salat geben.

Jetzt lesen: Unglaubliches Rezept: 7-Tassen-Salat mit Schinken, Ei und Kartoffeln! Dieser Salat ist perfekt für den Grillabend >>

Wichtig: Der Salat sollte nun abgedeckt für mindestens zwei bis drei Stunden im Kühlschrank ziehen. So können sich die Aromen richtig entfalten – und er wird zum frischen Genuss. Übrigens: Der Wurstsalat kann auch ein prima Rezept für die Resteverwertung sein. Wer noch Wurst und Käse im Kühlschrank hat, kann daraus den Salat zaubern. Guten Appetit!