Leckeren Kartoffelsalat gibt es in unzähligen Varianten. Diese hier ist einfach und schnell zubereitet. Wer mag, kann auch die Zutaten variieren, beispielsweise Erbsen hinzufügen.
Leckeren Kartoffelsalat gibt es in unzähligen Varianten. Diese hier ist einfach und schnell zubereitet. Wer mag, kann auch die Zutaten variieren, beispielsweise Erbsen hinzufügen. imago/Shotshop

Am Wochenende wird das Wetter nicht zu heiß und nicht zu kalt – da steht einem netten Grillabend im Garten oder auf dem Balkon nichts im Weg. Und was darf auf keinem Grill-Buffet fehlen? Natürlich ein leckerer Kartoffelsalat! Den gibt es in den unterschiedlichsten Varianten… und jeder Hobby-Koch ist davon überzeugt, dass seine Familie das beste Kartoffelsalat-Rezept auf dem Planeten hat. Aber: Kennen Sie schon diese einfache Variante, die auf leckeren Fleischsalat setzt? Hier kommt das Rezept für Kartoffelsalat im Turbo-Gang.

Jetzt auch lesen: Leckere Sommerpasta wie in Italien: Dieses Rezept schmeckt nach Urlaub und ist superschnell fertig >>

Dieser Salat geht wirklich blitzschnell – der Grund ist simpel: Neben Kartoffeln ist die Hauptzutat leckerer Fleischsalat, den es bereits fertig im Supermarkt gibt. Damit entfällt ein Teil des Schnippelns – auf Basis des Fleischsalates wird eine Salatsoße zusammengerührt, die mit den anderen Zutaten vermengt einen leckeren Kartoffelsalat ergibt.

Welche Kartoffeln für Kartoffelsalat? Und warum wird mein Kartoffelsalat matschig?

Für Kartoffelsalat eignen sich ausschließlich festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln. Manche machen den Fehler, versehentlich mehligkochende Kartoffeln für ihren Kartoffelsalat zu verwenden.

Lesen Sie dazu auch: Geniales Rezept! Würzige Gulaschsuppe wie in der DDR: So einfach zaubern Sie ein deftiges Kesselgulasch wie von Oma >>

Diese sind aber eher für Speisen geeignet, bei denen die Erdäpfel keine Festigkeit behalten müssen – also beispielsweise für Kartoffelpüree. Wenn der Kartoffelsalat matschig wird, kann es also sein, dass Sie die falschen Kartoffeln verwendet haben. Hier kommt das Rezept.

Zutaten für Kartoffelsalat: Das brauchen Sie dafür

Sie brauchen: 1 Kilo Kartoffeln (vorwiegend festkochend), 2 große Büchsen Fleischsalat, 1 kleines Glas Gewürzgurken, 2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer, etwas frische Petersilie

Wie lange dauert es, bis Kartoffeln gekocht sind?

Und so geht’s: Die Kartoffeln in gesalzenem Wasser gar kochen. Das dauert je nach Größe der Knollen etwa 20 bis 25 Minuten. Wer wissen will, ob die Kartoffeln gar sind, kann einen einfachen Trick anwenden: Einfach ein Messer in eine Kartoffel stechen – rutscht die Kartoffel von selbst herunter, ist sie gar. Bleibt das Messer stecken, braucht sie noch etwas.

Jetzt auch lesen: Kohlrabi mal anders: Mit diesem italienischen Rezept schmeckt die Kohlrübe einfach fantastisch! >>

Wer mag, kann bei diesem Kartoffelsalat auch rote Zwiebeln verwenden, sie geben dem ganzen eine würzige Süße.
Wer mag, kann bei diesem Kartoffelsalat auch rote Zwiebeln verwenden, sie geben dem ganzen eine würzige Süße. IMAGO / Panthermedia

Lesen Sie auch: Parmesan-Zucchini mit Knoblauch selber machen: So gelingt der perfekte Snack für zwischendurch >>

Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen und abkühlen lassen, anschließend pellen. Den Fleischsalat in eine große Rührschüssel geben und mit etwas Gurkenbrühe zu einer glatten Soße verrühren. Mit Salt und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Gewürzgurken ebenfalls fein Würfeln. Wer etwas zusätzliche Süße im Salat haben will, kann außerdem einen Apfel waschen und klein würfeln.

Jetzt lesen: Superschnell, superlecker: So kochen Sie Kohlrabi mit Parmesan und Knoblauch aus dem Backofen >>

Die gepellten Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Salatschüssel geben. Zwiebeln und Gurken hinzufügen und alles mit der Fleischsalat-Soße übergießen. Vermengen, mit der gewaschenen und gehackten Petersilie bestreuen und abdecken. Ab in den Kühlschrank!

Wie lange muss Kartoffelsalat durchziehen?

Wichtig bei Kartoffelsalat ist es, dass er ordentlich durchzieht – nur so können sich die Gewürze und die Aromen entfalten. Die meisten Kartoffelsalate sollten mindestens für eine Stunde in den Kühlschrank – noch besser für den Geschmack ist es aber natürlich, den Kartoffelsalat etwas länger durchziehen zu lassen. Also: Wer abends grillt, bereitet die Beilage am besten am Morgen oder Vormittag zu, dann ist der Salat am Abend herrlich durchgezogen. Guten Appetit!

Neu und gratis: Im Newsletter „Rezepte der Woche“ gibt es Inspiration für Hobbyköche - hier kostenlos anmelden! >>