Für ein leckeres Käse-Zupf-Brot wird so ein Bauernbrot kreuzförmig eingeschnitten, mit Butter und Käse gefüllt und kommt dann zum Überbacken in den Ofen.
Für ein leckeres Käse-Zupf-Brot wird so ein Bauernbrot kreuzförmig eingeschnitten, mit Butter und Käse gefüllt und kommt dann zum Überbacken in den Ofen. IMAGO/Martin Bäuml Fotodesign

Gesellige Abende sind doch die schönsten Abende. Wenn man sich in diesen hektischen Zeiten die Zeit für die Liebsten nehmen kann, ist Entspannung und gute Laune garantiert. Getoppt wird die Runde nur noch, wenn es auch etwas Leckeres zu essen gibt. Wie wäre es mit einem einzigartigen Fingerfood, das blitzschnell zubereitet ist und dabei sooooo lecker schmeckt? Hier kommt das Rezept für Käse-Zupf-Brot. Lassen Sie es sich schmecken!

Lesen Sie auch: Das schnelle Rezept für Tortellini-Hackfleisch-Auflauf: Genial einfach – und schmeckt der ganzen Familie! >>

Lesen Sie auch: Traditionelles Cordon bleu – das geniale Original-Rezept aus der Schweiz! >>

Zutaten für das Käse-Zupf-Brot

Sie brauchen: 1 Bauernbrot, 150 Gramm Butter, 400 Gramm Käse (z. B. je 150 Gramm Emmentaler und Mozzarella, 100 Gramm Gouda), 2 Lauchzwiebeln

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für Kartoffel-Frikadellen: Mit Käsefüllung werden sie unwiderstehlich >>

So wird das Käse-Zupf-Brot gemacht

So geht’s: Bauernbrot kreuzweise einschneiden, sodass ca. 2 Zentimeter große Rauten entstehen. Brot zu ca. zwei Dritteln nach unten einschneiden. Butter in einem kleinen Topf (oder der Mikrowelle) schmelzen.

Lesen Sie auch: Geniales Brötchen-Rezept: Mit dem Über-Nacht-Trick werden sie frisch wie vom Bäcker >>

Käse gleichmäßig in den Zwischenräumen des eingeschnittenen Brotes verteilen. Brot und Einschnitte gleichmäßig mit Butter beträufeln. Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Lesen Sie auch: Leckeres Rezept für eine Reis-Hähnchen-Pfanne: In diesem Sattmacher-Gericht steckt so viel Gutes >>

Brot in den nicht vorgeheizten Ofen schieben. Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) erhitzen. Käse-Zupf-Brot ca. 35 bis 40 Minuten backen, bis der Käse gänzlich zerlaufen ist.

In der Zwischenzeit Laufzwiebel putzen und in Ringe schneiden. Brot aus dem Ofen nehmen und mit Zwiebelringen garnieren. Warm servieren. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Rezept für das einfachste Brot der Welt: Wenige Zutaten, perfekter Genuss – zum ganz kleinen Preis >>

Varianten vom Käse-Zupf-Brot

Speck geht immer! Für wen es nicht unbedingt vegetarisch sein muss, der zerlässt in der Pfanne etwas Speck, gibt ihn zu dem Käse in die Brotspalten. Auch lecker: Statt normaler Butter einfach Kräuterbutter nehmen. Und weil es im Herbst so viele Pilze gibt: Ersetzen Sie den Lauch doch mal durch ebenjene. Dazu Pilze putzen, würfeln, in der Pfanne mit Zwiebeln anbraten und statt Lauchzwiebelringen über das Brot geben. Lecker!

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit scharfer Honig-Kruste: Das leckere Rezept für die kleinen Röschen >>