Sehr lecker - und schnell gemacht: Dieses Rezept für Erdbeerkuchen ist perfekt für das Kaffeetrinken am Sonntag.
Sehr lecker - und schnell gemacht: Dieses Rezept für Erdbeerkuchen ist perfekt für das Kaffeetrinken am Sonntag. imago/CTK Photo

Endlich Sonntag – planen Sie heute auch ein gemütliches Kaffeetrinken mit der Familie? Ja? Welcher Kuchen kommt dann auf den Tisch? Nicht zu aufwändig soll es sein, leicht zu machen und trotzdem lecker? Wir haben das perfekte Rezept für Sie! Backen Sie doch einfach den ersten Erdbeerkuchen der Saison – mit dieser simplen Anleitung. Dieser Blechkuchen ist herrlich saftig, fruchtig und wahnsinnig lecker. Die kleine Sonntags-Sünde aus dem Ofen!

Jetzt auch lesen: Das beste Rezept für Spargel: Nudelpfanne mit Tomaten und grünem Spargel – mit Käse eine Wucht! >>

Rezept für Erdbeerkuchen: Dieser Blechkuchen ist genial und lecker

Denn: Erdbeerkuchen müssen gar nicht unbedingt kompliziert sein. Torten mit Pudding und aufwändigem Guss sehen zwar wunderschön aus und machen Eindruck, aber auch dieser Erdbeerkuchen vom Blech ist nicht von schlechten Eltern. Und er hat zwei große Vorteile: Zum einen sind die Zutaten wirklich simpel – und in jedem gut sortierten Vorratsschrank zu finden. Genauso leicht ist der Kuchen gebacken… und steht ruckzuck auf dem Tisch!

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für schnellen Zitronenkuchen: So saftig und lecker >>

Und: Die Früchte lassen sich beliebig austauschen! In den Supermärkten liegen schon jetzt Erdbeeren, wer mit den roten Früchten aber noch etwas warten möchte, kann genauso gut Himbeeren, Blaubeeren, Äpfel oder sogar Pfirsiche für diesen leckeren Blechkuchen verwenden. Tauschen Sie einfach die Erdbeeren im Rezept für Erdbeerkuchen gegen das gewünschte Obst aus. Hier kommt das simple und einfache Rezept für Erdbeerkuchen vom Blech.

Zutaten für Erdbeerkuchen vom Blech: Das brauchen Sie

Sie brauchen für den Erdbeerkuchen: 200 Gramm Butter, 250 Gramm Mehl, ein halbes Päckchen Backpulver, 4 Eier, etwas Salz, 500 Gramm Erdbeeren, 200 Gramm Puderzucker, abgeriebene Schale einer Zitrone

Jetzt lesen: Rezept für Zuckerkuchen: Leckerer Blechkuchen wie von Oma – mit Butter, Zucker und Mandeln >>

Dieser Erdbeerkuchen ist schnell gemacht - und die Erdbeeren im Rezept können beliebig durch anderes Obst ersetzt werden.
Dieser Erdbeerkuchen ist schnell gemacht - und die Erdbeeren im Rezept können beliebig durch anderes Obst ersetzt werden. imago/CTK Photo

Und so geht’s: Butter und 170 Gramm Puderzucker in eine Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes schön schaumig rühren, bis die Masse sehr cremig ist und die Farbe wesentlich heller geworden ist. Dann kommen nach und nach die Eier dazu und werden sorgfältig untergerührt. Außerdem Salz und Zitronenschale zugeben.

Das Mehl und das Backpulver werden in einer separaten Schüssel gut miteinander vermischt. Die trockenen Zutaten kommen dann nach und nach unter die Eier-Butter-Masse. Der Teig sollte am Ende schön cremig sein. Nun den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Erdbeeren waschen, trocken schütteln und vierteln. Ein Backblech, am besten eins mit höherem Rand, mit Backpapier auslegen. Mit einem Trick geht das ganz einfach: Machen Sie ein Blatt Backpapier nass und wringen Sie es gut aus. Das leicht feuchte Papier lässt sich prima an jede Form anpassen.

Jetzt lesen: Geniales Rezept für Kartoffelauflauf mit Hackfleisch: Das einfachste Kartoffelgratin der Welt >>

Den fertigen Teig in die Form füllen und die Erdbeerstücke darauf verteilen. Dann den Erdbeerkuchen im Ofen für etwa 20 Minuten backen, bis die Oberseite leicht gebräunt ist. Herausnehmen, abkühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren. Tipp: Der fertige Erdbeerkuchen kann auch noch beliebig verziert werden. Sie können ihn beispielsweise mit Puderzucker bestäuben. Und was gibt’s dazu? Natürlich Schlagsahne, am besten leicht gesüßt und mit einem Schuss Vanilleextrakt. Guten Appetit!

Alle Rezepte finden Sie auch auf unserer Pinterest-Seite. Jetzt kostenlos abonnieren! >>