Eierkuchen sind so vielseitig - mit diesem einfachen Grund-Rezept werden sie perfekt. imago/shotwhop

Sie schmecken mit Zucker und Zimt genauso gut wie mit Apfelmus. Mit Nuss-Nougat-Creme sind sie ein Gedicht. Und auch die herzhafte Variante mit beispielsweise Schinken und Frischkäse oder einer Füllung aus angebratenem Speck, Zwiebeln und Champignons ist ein Genuss.

Lesen Sie auch: Original-Rezept aus der DDR: Kennen Sie noch Prasselkuchen? SO schmeckt er wie früher bei Oma

Die Rede ist natürlich von köstlichen Eierkuchen. Längst sind die kein Arme-Leute-Essen mehr. Bei Kindern sind die leckeren Teigfladen sowieso beliebt. Und weil man sie so vielseitig belegen kann, treffen sie garantiert jeden Geschmack. Mit diesem einfachen Grundrezept gelingen die Eierkuchen wirklich jedem.

Übrigens: Wissen Sie eigentlich, was jeder wirklich fluffige und leckere Eierkuchen unbedingt braucht? Richtig, einen ordentlichen Schluck Selter. Oder zwei. Damit wird der Teig unwiderstehlich.

Lesen Sie auch: Traditionelle Hochzeitssuppe aus Omas Rezeptbuch – da schmeckt man die Liebe! >>

Zutaten für Eierkuchen

Sie brauchen: 250 Gramm Mehl, 4 Eier, 300 Milliliter Milch, 150 Milliliter Selter, 1 Prise Salz, 1 Packung Vanillezucker, Öl zum Braten

Lesen Sie auch: Irres Rezept für Low-Carb-Fans: Diese Blumenkohl-Pizza hat keine Kohlenhydrate – und ist perfekt fürs Abendbrot >>

Eierkuchen sind schnell gemacht und schmecken einfach allen - am besten werden die Plinsen mit Apfelmus oder Zimt und Zucker serviert. imago/shotshopü

Lesen Sie auch: Einfacher Käsesalat wie in der DDR: So gelingt das Rezept von früher garantiert! >>

So werden Eierkuchen gemacht

So geht’s: Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einem glatten, flüssigen Teig vermixen.

Einen Esslöffel Öl in einer Pfanne heiß erhitzen und mit einem Backpinsel gleichmäßig verteilen. So viel Eierkuchen-Teig in die Pfanne geben, dass der Boden dünn damit bedeckt ist. Bei Bedarf die Pfanne kurz schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt.

Eierkuchen ca. zwei Minuten anbraten, bis der Teig auf der Oberseite nicht mehr flüssig ist. Eierkuchen mit einem Pfannenwender wenden und eine weitere Minute von dieser Seite anbraten.

Eierkuchen aus der Pfanne nehmen, warm stellen und portionsweise die anderen Eierkuchen ausbacken. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Gebackener Blumenkohl aus dem Ofen ist der Hammer: Mit diesem Rezept wird er richtig knusprig >>