Es ist Rosenkohlzeit: Dieses leckere Gericht haben Sie bestimmt noch nicht probiert. Imago/Chromeorange

Rosenkohl ist entweder der Hauptdarsteller in einem Gericht oder die Beilage zu Fleisch? Nein, so einfach ist es nicht! Denn es gibt zahlreiche Rezepte mit dem leckeren Wintergemüse. Eines davon ist eine leckere Reispfanne mit zahlreichen Gewürzen. So haben Sie Rosenkohl noch nie gegessen!

Die Zutaten für die Reispfanne mit Rosenkohl und Kurkuma

Sie brauchen für zwei Personen: 150 Gramm Basmatireis, 400 Gramm Rosenkohl, 100 Gramm Saure Sahne, 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 1 daumengroßes Stück Ingwer 1 Teelöffel Kurkuma, 1 Teelöffel Currypulver-Mischung, 1 Teelöffel Chiliflocken, 300 Milliliter Gemüsebrühe, sowie Salz und Pfeffer.

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit Käse überbacken: Dieses 30-Minuten-Gericht schmeckt unfassbar lecker >>

Rosenkohl ist im Winter eine beliebte Gemüsesorte. Imago/Panthermedia

Lesen Sie auch: Rosenkohl zum Frühstück? Mit diesem Rezept mit Spiegelei und Speck schmecken die leckeren Röschen auch morgens! >>

Das Rezept für die leckere Reispfanne mit Rosenkohl und Kurkuma

So geht': Als erstes waschen Sie einmal den Reis ab und lassen ihn in einem Sieb abtropfen. Dann würfeln Sie die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer. 

In einer tiefen Pfanne mit Deckel oder einem breiten Topf erhitzen Sie dann einen guten Schuss Olivenöl und lassen erst die Zwiebel darin zwei bis drei Minuten Farbe ziehen. Anschließend geben Sie den den Kurkuma, das Curry, den Ingwer und den Knoblauch, etwas frischen Pfeffer - und nach zwei weitern Minuten auch den Reis hinzu und braten alles einmal kurz an. Dann löschen Sie den Pfanneninhalt mit der Gemüsebrühe ab und lassen alles zugedeckt bei mittlerer Hitze kochen. 

Währenddessen können Sie den Rosenkohl putzen. Entfernen Sie dazu das holzige Ende des Strunks und die äußeren, dunkelgrünen Blätter. Dann halbieren Sie den Rosenkohl und schwitzen ihn in einer heißen Pfanne in Olivenöl an.

Lesen Sie auch: Rosenkohl, Rotkohl, Sauerkraut: Welches Wintergemüse lieben die Deutschen am meisten – und wie sieht es im Osten aus? >>

Wenn der Rosenkohl etwas Farbe bekommen hat, würzen Sie ihn mit den Chiliflocken und lassen ihn nochmal eine Minute braten, ehe Sie ihn mit 150 Milliliter gut gesalzenem Wasser ablöschen und sechs bis acht Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Probieren Sie ruhig zwischendurch - am Ende sollten die halbierten Röschen noch bissfest, aber nicht zu hart sein.

Hat der Rosenkohl die richtige Konsistenz heben Sie die Reismasse aus der anderen Pfanne und die saure Sahne unter. Sollte das Gericht vegan sein, können Sie auch eine vegane Sahne- oder Joghurt-Alternative wählen.

Lesen Sie auch: Leckeres Rezept fürs Weihnachts-Raclette: DIESE Rosenkohl-Bacon-Spieße schmecken fantastisch >>

Schmecken Sie die leckere Reispfanne mit Rosenkohl nun noch mit Salz und Pfeffer ab und schon kann sie serviert werden.

Guten Appetit!