Leckere Pralinen kann man ganz leicht zu Hause selbst machen. IMAGO/Panthermedia

Wenn eine kleine Praline auf der Zunge zergeht, ist das für viele Menschen ein echter Wohlfühlmoment. Glückshormone werden freigesetzt. Lecker! Aber hätten Sie gewusst, dass man die kleinen Köstlichkeiten auch wunderbar und ohne großen Aufwand zu Hause selbst machen kann? Wetten, Sie werden nie wieder Pralinen kaufen. Diese hier sind so lecker und schnell gemacht, dass Sie sie immer wieder wollen. Achtung: Dieses Rezept birgt Suchtgefahr!

Lesen Sie auch: Fettverbrenner-Salat mit Gurke und Radieschen – dieses Rezept ist der Hammer >>

Zutaten zum Pralinen-Selbstmachen

Sie brauchen: 200 Gramm Zartbitterkuvertüre, 120 Gramm Löffelbiskuits, 70 Gramm Puderzucker, 70 Gramm weiche Butter, 150 Gramm Backkakao

Lesen Sie auch: Bestes Rezept: Diese deftige Kartoffelsuppe nach Omas Art wird jeder lieben >>

So werden Pralinen selbst gemacht

So geht’s: Die Zartbitterkuvertüre klein hacken, in eine Glas- oder Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Achtung: Das Wasser darf nicht zu heiß sein! Alternativ: Schokolade in der Mikrowelle bei 600 Watt ca. 90 Sekunden erwärmen. Umrühren und gegebenenfalls noch einmal erwärmen, bis sie ganz flüssig ist.

Die Löffelbiskuits klein brechen und in einen Gefrierbeutel geben. Mit dem Nudelholz drüberrollen, bis kleine feine Brösel entstanden sind.

In eine weitere Schüssel die weiche Butter geben und den Puderzucker dazusieben. Beides gut miteinander vermixen. Löffelbiskuit-Brösel untermischen. Geschmolzene Schokolade dazugeben und gut verrühren. Die Masse für eine halbe Stunde kühl stellen.

Jetzt auch lesen: Gefüllte Kartoffeln mit Käse und Speck: Mit diesem Rezept wird die Kartoffel zum echten Leckerbissen >>

Mithilfe von zwei Teelöffeln kleine Portionen von der Masse entnehmen und in der Hand zu Kugeln formen. Backkakao in eine Schüssel geben und jede Kugel darin wälzen. Nochmals kühl stellen und dann genießen. Guten Appetit!

Zum Schluss werden die Pralinen in Backkakao gewälzt. So sehen sie besonders edel aus und schmecken unglaublich lecker. IMAGO/agefotostock