Fix gemacht und super lecker: Pflaumenkuchen, von vielen auch Zwetschgenkuchen genannt. Imago

Jetzt haben Zwetschgen Saison! Oder sagt man Pflaumen? Was ist der Unterschied? Botanisch zählen sowohl Zwetschgen als auch Mirabellen und Renekloden zu den Pflaumen. Pflaumen sind größer und haben eine runde Form, die kleineren Zwetschgen sind länglich-oval.

Ob man von Pflaumen oder Zwetschgen spricht, hängt auch von der Region ab. Auch beim Geschmack kann nicht immer eindeutig unterschieden werden. Pflaumen sind meist süßer als Zwetschgen, aber es gibt auch saure Pflaumen so wie auch zuckersüße Zwetschgen.

Wie auch immer: Zwetschgen eignen sich jedenfalls hervorragend zum Kuchen backen. Deshalb hier ein schnelles Rezept – für einen Zwetschgen- oder einen Pflaumenkuchen. Hauptsache saftig und lecker!

Lesen Sie auch: Köstlicher Käsekuchen ohne Boden – mit Früchten wie Aprikosen wird er besonders saftig >>

Pflaumenkuchen vom Blech – schnell zubereitet

Zutaten für den Pflaumenkuchen

  • 1,5 Kilo Pflaumen oder Zwetschgen
  • 125 ml Milch
  • 130 g Butter
  • 4 Eier, mittlere Größe
  • 240 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 300 g Weizenmehl
  • 3 gestr. Tl Backpulver
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • etwas Fett

Zubereitung des Pflaumenkuchens

1. Zunächst das Backblech (40 x 30 Zentimeter) fetten und den Backofen vorheizen. Auf 180 Grad Celsius bei Ober/Unterhitze, bei Heißluft auf etwa 160 Grad Celsius.

2. Dann die Pflaumen oder Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Sind die Früchte groß, dann vierteln.

3. Für den Teig Milch und Butter in einem Topf aufkochen. Die Eier mit Zucker und Vanillin-Zucker in einer Rührschüssel mit dem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe schaumig rühren. Heiße Milch-Butter auf niedrigster Stufe langsam unterrühren. Das Backpulver unter das Mehl mischen und unterrühren.

4. Den flüssigen Teig in der Fettpfanne gleichmäßig verstreichen.

5. Mit den Pflaumen/Zwetschgen belegen, so dass die Schnittfläche oben ist, und backen.

6. Die Backzeit beträgt circa 40 Minuten, Einschub in unteres Drittel des Backofens.

7. Den Pflaumenkuchen (oder Zwetschgenkuchen) üppig mit Puderzucker bestreuen – und idealerweise lauwarm servieren.

Tipp: Man kann den Kuchen auch sehr gut mit einer Kugel Vanilleeis obenauf servieren. Und natürlich auch mit Sahne – die geht ja immer!