Frische Brötchen gehören zu einem leckeren Sonntagsfrühstück einfach dazu. Imago/Eibner Europa

Jeder kennt diese Situation: Ein Feiertag, Sonntag oder freier Tag steht an, es soll schön gefrühstückt werden – doch absolut niemand in der Familie hat Lust, sich in die Schlange beim Bäcker zu stellen. Was tun? Ganz einfach: Brötchen selber backen! Aber: Ist das nicht schwierig, braucht man dafür nicht lange Zutaten und eine lange Gehzeit? Nein!

Lesen Sie auch: Lecker, saftig und sooo schnell gemacht: Probieren Sie doch mal diesen Kirschkuchen – Sie werden ihn lieben!

Es gibt Rezepte für Frühstücksbrötchen, die mit einfachen Zutaten, simpler Zubereitung und ohne lange Gehzeiten auskommen. Hier kommt ein geniales Rezept für echte Blitz-Brötchen zum selber backen.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Richtig toller Kartoffelsalat mit Fleischwurst und Erbsen nach Omas Rezept: Diese leckere Grill-Beilage zaubern Sie in 20 Minuten! >>

Leckere Brötchen selber backen: Mit diesem Rezept klappt's garantiert

Das beste: Hinein kommen nur Zutaten, die sich in jedem gut sortierten Haushalt finden – Mehl, Trockenhefe, Wasser und Salz sind die Grundzutaten für jedes gute Brötchen. Mehr braucht es nicht, um knusprige Schrippen zum Frühstück zu zaubern. Der Vorteil an diesem Rezept: Die Brötchen sind nach nur 20 Minuten gehen fertig zum Backen – im Gegensatz zu anderen Teigen, die teilweise mehrere Stunden brauchen. Probieren Sie es einfach mal aus.

Jetzt auch lesen: Erdbeerlimes selber machen – wie geht das? Mit diesem genialen Rezept zaubern Sie den Sommer-Drink im Handumdrehen! >>

Besonders knusprig werden die Brötchen übrigens, weil sie mit Dampf im Ofen gebacken werden. Aber keine Angst: Dafür braucht es im Rohr keine zusätzliche Funktion. Beim Vorheizen des Ofens wird einfach eine feuerfeste Form, beispielsweise eine Auflaufform, mit etwas Wasser auf den Boden des Ofens gestellt. Der Dampf, der dabei entsteht, hilft beim Backen. Hier kommt das Rezept.

Lesen Sie auch: Frisch-fruchtig und so lecker! Tolles Rezept für Käsekuchen mit Erdbeeren – die perfekte Sommertorte >>

Die Brötchen müssen vor dem Backen für 20 Minuten gehen. imago/Shotshop

Lesen Sie auch: Leckeres Pfannenbrot mit Knoblauch und Käse: Mit DIESEM Rezept wird es perfekt! >>

Zutaten für Brötchen: Das brauchen Sie für das Rezept

Sie brauchen: 330 Milliliter Wasser, 1 Päckchen Trockenhefe, 500 Gramm Mehl, 2 Teelöffel Salz

Und so geht’s: Das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben, die Trockenhefe einrühren und kurz stehen lassen, damit sie ihre Wirkung entfalten kann. Dann das Mehl in eine Rührschüssel geben, mit dem Salz mischen. Das Hefewasser zugießen und alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer für etwa fünf Minuten durchkneten, bis sich ein schöner, gleichmäßiger und geschmeidiger Teigklumpen gebildet hat.

Lesen Sie auch: Bratreis mit Paprika, Erbsen und Ei! Dieses Rezept ist gesund, einfach und in 20 Minuten fertig! >>

Diesen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in acht bis zehn Stücke unterteilen – je nachdem, wie groß Sie die Brötchen haben wollen. Die einzelnen Stücke zu runden Brötchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und einmal einschneiden. Dann mit einem sauberen Geschirrruch abdecken und für 20 Minuten gehen lassen.

Jetzt lesen: Genial für das Grill-Buffet: Dieser Kartoffelsalat mit Würstchen ist der leckerste der Welt – und er ist so superschnell zubereitet! >>

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Dann, wenn die Gehzeit vorbei ist, die Brötchen mit etwas Wasser einpinseln. Dann im Ofen für etwa 25 Minuten backen, bis sie schön knusprig und gebräunt sind. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und genießen. Guten Appetit!