Omas Gurkensalat - klassisch und einfach lecker. IMAGO/Shotshop

Es gibt sowohl in Kindergärten als auch in Seniorenheimen regelmäßig Abstimmungen über das populärste Gericht aus der jeweiligen Küche. Eine Schnittmenge gibt es bei diesen Wahlen: Der Gurkensalat landet bei den Jüngsten wie bei den Ältesten immer ganz vorn.

Lesen Sie auch: Deftiges Rezept wie von Oma: Leckerer Auflauf mit Hackfleisch und Sauerkraut! Sie werden dieses würzige Gericht einfach lieben… >>

Lieblingsessen Gurkensalat – das ist also wirklich ein Gericht für die ganze Familie. Natürlich ist allen am allerliebsten, wenn er so schmeckt wie damals von Oma. In deren Rezeptbuch haben wir diesen traditionellen Gurkensalat mit dem Salz-Trick gefunden. Probieren Sie es gerne aus!

Jetzt auch lesen:  Haben Sie das schon mal probiert? Brötchen auf dem Grill backen! Zwei Rezepte für frisches Brot vom Rost >>

Und natürlich bieten wir Ihnen auch eine moderne Variante an. Unten finden Sie das Rezept für einen zweiten Gurkensalat. Mit Roter und Gelber Bete und einem afrikanischen Kick.

Omas klassischer Gurkensalat

Das brauchen Sie

2 Salatgurken, Salz, 4 Esslöffel Joghurt (natur), 4 Esslöffel Crème fraîche, 2 Esslöffel Essig, 1 Teelöffel Senf, 1,5 Teelöffel Zucker, 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer, 1 Zwiebel, 20 Gramm frischer Dil

Jetzt auch lesen: Fischstäbchen selber machen: Mit diesem Rezept zaubern Sie das Gericht ganz leicht – mit dem Cornflakes-Trick! >>

So wird es gemacht

Waschen Sie die Gurken, entfernen Sie die Enden und scheiden sie in dünne Scheiben. Wenn Ihnen die Routine beim Schneiden fehlt, benutzen Sie gerne einen Hobel.

Die Gurkenscheiben geben Sie in ein Sieb, vermengen sie mit etwa 1 Teelöffel Salz und lassen sie darin anschließend ca. 30 Minuten ziehen.

Derweil verrühren Sie in einer Schüssel Joghurt, Crème fraîche, Essig, Senf und Zucker. Schmecken Sie alles mit Salz und Pfeffer ab. Dann halbieren Sie die Zwiebel, schälen sie und schneiden sie in wirklich feine Würfelchen, die sie anschließend ins Dressing geben.

Jetzt auch lesen: So knusprig und lecker! Mit diesem Rezept backen Sie ein frisches Baguette aus nur vier Zutaten – Sie MÜSSEN es probieren… >>

Die Gurkenscheiben müssen zunächst in Salz durchziehen. IMAGO/Shotshop

Waschen Sie den Dill, schütteln ihn gründlich trocken, zupfen die Spitzen ab und hacken diese sehr fein.

Jetzt drücken Sie die Gurkenscheiben aus und geben sie zum Dressing. Anschließend heben Sie den Dill unter und schmecken noch einmal mit Salz, Pfeffer und ggf. auch Zucker ab. Jetzt können Sie den Gurkensalat sofort servieren. Oder Sie stellen ihn zunächst kalt. Viele mögen ihn durchgekühlt am liebsten. Guten Appetit!

Soweit der Klassiker. Wer mal eine Variante ausprobieren möchte, bekommt hier ein tolles Rezept:

Gurkensalat mit Roter und Gelber Bete

Das brauchen Sie

2 Rote Beten (à ca. 120 Gramm), 2 Gelbe Beten (à ca. 150 Gramm), 1 Salatgurke (ca. 150 Gramm), 1 Zwiebel (ca. 60 Gramm), 4 Esslöffel Chardonnay-Essig, 4 Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1½ Teelöffel Dukkah (afrikanische Gewürzmischung, gibt es online)

Gurke und Rote Bete passen perfekt zusammen. IMAGO/Shotshop

So wird es gemacht

Schälen Sie die Beten und hobeln sie in sehr feine Scheiben in eine Schüssel. Die Salatgurke und die Zwiebel zerkleinern Sie auf dem gleichen Weg. Schöne dünne Scheiben sind wichtig!

Lesen Sie auch: Einfaches Rezept für Erdbeerkuchen: So fruchtig, so lecker, so leicht gemacht >>

Verrühren Sie den Essig mit 3 bis 4 Esslöffel Wasser, dem Olivenöl, 0,5 Teelöffel Salz, Pfeffer und Dukkah. Das afrikanische Gewürz gibt den besonderen Kick. Gießen Sie alles über die Mischung aus Beten und Gurken. Alles noch einmal gründlich vermengen und mindestens zehn Minuten ziehen lassen. Dann können Sie servieren. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Köstliches Rezept aus der DDR: Kennen Sie noch „Okroschka“? Diese kalte, russische Suppe ist das richtige Abendessen für den Sommer! >>