Ein leckerer Nudelauflauf schmeckt der ganzen Familie. Imago/Shotshop

Nichts bringt eine Familie so sehr an einen Tisch wie ein leckerer, dampfender Auflauf. Den Rezept-Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Doch ausgefallen ist dieses Rezept mit Nudeln, Tomaten, Hack und Mozzarella nicht. Dafür schmeckt es absolut herausragend!

Lesen Sie auch: Omas traditionelles Rezept: (Russischer) Zupfkuchen aus den DDR-Backbüchern – so kam die Leckerei zu ihrem Namen! >>

Die Zutaten für einen leckeren Nudelauflauf mit Hack und Mozzarella

Sie brauchen für 4 Personen: 400 Gramm Nudeln (am besten Penne oder Rigatoni), 200 Gramm Rinderhack (oder eine fleischlose Hack-Alternative), 1 Dose gestückelte Tomaten, 1 Zwiebel, drei Knoblauchzehen, 100 Milliliter Gemüsebrühe, 50 Gramm Parmesan, 2 Kugeln Mozzarella, Oregano, Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl.

Lesen Sie auch: Zwei Schlankmacher-Rezepte: Der Fettverbrenner-Salat – und ein Low-Carb-Luxus-Salat mit Garnelen! >>

Rigatoni eignen sich perfekt für dieses Auflauf-Rezept! Imago/Imagebroker

Die Zutaten für den leckeren Nudelauflauf

So geht's: Als erstes müssen Sie die Nudeln vorkochen. Kochen Sie sie nur vier Minuten in gut gesalzenem Wasser, sodass sie etwa halbfertig sind und geben sie dann in eine Auflaufform.

Währenddessen bereiten Sie die Soße zu. Dazu schneiden Sie den Mozzarella in Scheiben und hacken Sie Zwiebeln und Knoblauch klein und braten beiden beides zusammen mit dem Rinderhack (oder der fleischlosen Alternative) in einer Pfanne in einem Schuss Olivenöl an und löschen – wenn das Hackfleisch durch ist – das Ganze mit den gestückelten Tomaten aus der Dose ab.

Lesen Sie auch: Spargel mit Knoblauch und Parmesan aus dem Ofen: DIESES Feierabend-Rezept ist einfach und lecker >>

Nun würzen Sie die Soße mit einer Prise Zucker, etwas Oregano und ordentlich Salz und Pfeffer und lassen sie unter regelmäßigem Rühren einkochen. Wenn sie zu fest zu werden droht, geben Sie schluckweise die Gemüsebrühe hinzu.

Inzwischen können Sie den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Geben Sie nun die Hälfte des Parmesans, eine Kelle Nudelwasser und den Rest der Gemüsebrühe zur Soße und verrühren alles. Die Masse sollte deutlich flüssiger sein, als eine normale Tomatensoße, denn in ihr sollen die Nudeln noch fertig kochen. Ist die Masse noch zu fest, geben Sie schluckweise Nudelwasser hinzu. Schmecken Sie hier nochmal alles kräftig mit Pfeffer und Oregano ab.

Jetzt auch lesen: Gnocchi selbst machen: So einfach gelingen Ihnen die kleinen italienischen Kartoffelnocken >>

Wenn die Soße die richtige Konsistenz hat, geben Sie sie über die Nudeln in die Auflaufform, und vermengen alles miteinander. Dann belegen Sie die Nudeln und die Soße mit den Mozzarella-Scheiben und streuen den Rest Parmesan drüber.

Das Ganze kommt dann für 20 bis 25 Minuten in den Ofen, bis der Käse leicht Farbe gezogen hat. Dann kommt der Auflauf aus dem Ofen und kann serviert werden.

Guten Appetit!