Der Eieraufstrich ist in Minuten zubereitet - und mit dem köstlichen Rezept lernen Sie sogar noch einen cleveren Haushalts-Trick. imago/Westend61

Der Osterhase war da, viele Familien haben sich am Wochenende gegenseitig mit Osternestern beschenkt. Neben Schokolade und anderen Ostersüßigkeiten liegen oft auch hartgekochte und gefärbte Eier darin. Und nach Ostern kommt die große Frage: Wohin damit? Tagelang hartgekochte Eier essen ist schließlich auch nicht gerade das Gelbe vom Ei… Probieren Sie es deshalb doch mal mit diesem genialen Blitz-Aufstrich. Er ist dank eines genialen Tricks in Minuten fertig – und schmeckt auf Brot einfach fabelhaft.

Jetzt auch lesen: Klassischer, einfacher Eiersalat! Mit diesem genialen Rezept aus der DDR gelingt die Köstlichkeit wie früher >>

Leckerer Aufstrich aus Eiern: So zaubern Sie das köstliche Rezept in Minuten

Der geniale Trick: Für den Aufstrich werden Eier mit ein paar anderen Zutaten verrührt – und das passiert direkt in einem Folie-Beutel mit Zip-Verschluss. Dadurch können die Zutaten miteinander zu einer glatten Masse verrührt werden, ohne dass Abwasch entsteht. Und wenn der Aufstrich fertig ist, wird der Beutel gleich als Spritztüte genutzt, um die Eier-Masse auf dem Brot zu verteilen. Probieren Sie es unbedingt mal aus – hier ist das geniale Rezept.

Sie brauchen: 3 Eier, 3 Esslöffel Mayonnaise, schwarzen Pfeffer, Salz, frischen Schnittlauch

Und so geht’s: Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Dann einen Folie-Beutel mit Zip-Verschluss öffnen (er sollte groß genug sein, dass alle Zutaten hineinpassen!) und die Eier hineingeben. Mayonnaise, Pfeffer, Salz und Schnittlauchröllchen zugeben und den Beutel mit dem Zip-Verschluss verschließen.

Mit diesem Haushalts-Trick zaubern Sie den Eier-Aufstrich ohne Abwasch

Dann die Eier im Beutel zerdrücken und die Zutaten durch Kneten des Beutels zu einer geschmeidigen Masse vermengen. Wichtig: Die Eier sollten dabei so lange zerdrückt werden, bis keine größeren Stückchen mehr enthalten sind. Dann eine Ecke des Folie-Beutels abschneiden und die Eier-Masse auf vorbereitete Brote, beispielsweise getoastete Weißbrotscheiben, aufspritzen. Mit einem Messer etwas verteilen, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Jetzt auch lesen: Geniales Rezept für Eiersalat: Drei Ideen für den Klassiker! So zaubern Sie den Feinkost-Salat tropisch, würzig und deftig >>

Tipp: Der Eier-Aufstrich kann noch beliebig verfeinert werden. Wer möchte, kann zum Beispiel noch eine kleingehackte und angeschwitzte Zwiebel hinzugeben, ebenfalls möglich sind leicht angebratene Schinken- oder Speckwürfel. Und natürlich braucht es keine Zipper-Tüte – sie bringt nur den Vorteil mit sich, dass kein Abwasch entsteht und die Creme dann gleichmäßig aufs Brot gebracht werden kann. Aber: Wer sich die Tüte sparen will, kann den Aufstrich auch ganz normal in einer Schüssel zusammenrühren. Guten Appetit!

Jetzt lesen: Selbstgemachte Brötchen wie in der DDR – so luftig, locker und lecker: Hier kommt das Schrippen-Rezept >>