Magerquark enthält kaum Fett, aber dafür jede Menge Eiweiß – der perfekte Sattmacher zum Abnehmen. Imago Images/blickwinkel

Magerquark ist ein echter Schlankmacher: Er glänzt durch einen hohen Eiweißgehalt und eine niedrige Kalorienanzahl. Und nicht nur das: Magerquark ist außerdem günstig und schont den Geldbeutel. Somit werden Sie an dieser Stelle nicht arm und dafür mit einer ordentlichen Portion Calcium sowie Magnesium, Kalium und Eisen versorgt. Wir verraten Ihnen die gesunden Schlankmacher-Quarks …

Lesen Sie auch: Lecker-leichtes Sommergericht: Gefüllte Paprika mit Feta, Joghurt und Reis – hier das köstliche Rezept >>

Statt sein Frühstück mit vielen Kohlenhydraten zu bestücken, sollte man seine erste Mahlzeit eiweißreich gestalten. Der Körper hatte während des Schlafens keine Nährstoffe zur Verfügung. Daher kann sich das Eiweiß am Morgen sehr positiv auf die Fettverbrennung, auf den Muskelaufbau und auf das generelle Energielevel über den gesamten Tag auswirken.

Lesen Sie auch: Probieren Sie doch mal Blumenkohl-Frikadellen – so einfach, so lecker und richtig schnell gemacht!Geheimtipp.

Zudem ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Eiweiß lange satt hält. Das heißt, wenn man morgens eiweißreich frühstückt, wird man bis zum Mittag oder sogar Nachmittag keinen Hunger verspüren. Zusätzlich ist das eiweißreiche Essen meist schnell zubereitet: Magerquark oder Skyr beispielsweise sind in der Früh rasch zusammengerührt. Sie halten lange satt und haben außerdem nur wenig Kalorien – sie sind die perfekte Mahlzeit. Aber auch für die anderen Mahlzeiten am Tag ist Magerquark der beste Schlankmacher.

Übrigens: Magerquark wird sahniger, wenn ein wenig Mineralwasser hinzugegeben wird. Die kohlensäurehaltige Flüssigkeit macht ihn cremig wie Sahnequark, so der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Auf diese Weise lässt sich auch Fett sparen

Lesen Sie auch: Schimmeln Ihre Bio-Zitronen auch immer so schnell? DAS können Sie dagegen tun!

Heidelbeer-Quark

Zutaten für 2 Portionen: 100 Milliliter Mineralwasser, 250 Gramm Magerquark, 20 Gramm Proteinpulver (kann gegebenenfalls weggelassen werden), 200 Gramm Heidelbeeren.

Zubereitung: Wasser mit Quark verrühren, Proteinpulver untermischen, die Beeren waschen und unter die Quarkmasse heben.

Nährwerte für 2 Portionen: Kalorien (kcal): 342, Fett: 2 Gramm, Eiweiß: 48 Gramm, Kohlenhydrate: 24 Gramm

Lesen Sie auch: Haben Sie auch immer wieder diese kleinen Löcher in der Kleidung? Das sind die fünf Ursachen

Der Quark wird mit Heidelbeeren oder Erdbeeren richtig lecker. Imago Images/Shotshop

Kräuter-Quark

Zutaten für 2 Portionen: 100 Milliliter Mineralwasser, 250 Gramm Magerquark, eine Zwiebel, Schnittlauch, Salz, Pfeffer.

Zubereitung: Wasser mit dem Quark verrühren, Zwiebel und Schnittlauch klein schneiden und zusammen mit Salz und Pfeffer unter die Quarkmasse heben.

Nährwerte für 2 Portionen: Kalorien (kcal): 344, Fett: 2 Gramm, Eiweiß: 23 Gramm, Kohlenhydrate: 20 Gramm

Lesen Sie auch: Scharfer Ratgeber: Diese Messer dürfen in Ihrer Küche auf gar keinen Fall fehlen

Radieschen-Quark

Zutaten für 2 Portionen: 100 Milliliter Mineralwasser, 250 Gramm Magerquark, ein Bund Radieschen, Schnittlauch, Salz und Pfeffer.

Zubereitung: Das Mineralwasser mit dem Quark verrühren, etwas Weißweinessig dazu mischen und klein geschnittene Radieschen und Schnittlauchröllchen zuzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte für 2 Portionen: Kalorien (kcal): 354, Fett: 4 Gramm, Eiweiß: 23 Gramm, Kohlenhydrate: 21 Gramm

Lesen Sie auch: Macht es eigentlich einen Unterschied, ob ich Wäsche bei 30 oder 40 Grad wasche?

Schlank-Geheimtipp

Magerquark mit Leinöl ist einer der gesündesten Abnehm-Tricks. Die Kombination aus Omega-3-Fettsäuren und Protein machen ihn zum absoluten Schlank-Geheimtipp:

Zutaten für 2 Portionen: 100 Milliliter Mineralwasser, 250 Gramm Magerquark, 1 Esslöffel Leinöl, 1 Teelöffel Leinsamen.

Zubereitung: Das Mineralwasser mit dem Quark verrühren und dann mit dem Leinöl und den Leinsamen vermengen. Wer mag, gibt jetzt noch etwas Obst, Haferflocken oder Nüsse nach Lust und Laune dazu.

Lesen Sie auch: Mit diesem Trick hält Ihr Parfüm den ganzen Tag – Probieren Sie es aus!

Und was ist mit Skyr?

Skyr ist ein Milchprodukt aus Island, das inzwischen auch in manchen deutschen Supermärkten im Kühlregal steht. Grundlage ist entrahmte Milch, die mit Milchsäurebakterien und Lab versetzt wird. Generell ist Skyr vergleichbar mit Magerquark, wie der Verbraucherservice Bayern erläutert. Das traditionelle Milchprodukt ist sehr cremig, fast fettfrei und enthält etwas mehr Kalzium als Magerquark. Und Skyr lässt sich genauso zum Beispiel mit Früchten kombinieren.