Wurstgulasch schmeckt mit Nudeln wunderbar, kann aber auch mit Reis serviert werden. Das Rezept ist günstig und schnell gemacht.
Wurstgulasch schmeckt mit Nudeln wunderbar, kann aber auch mit Reis serviert werden. Das Rezept ist günstig und schnell gemacht. imago/Chromorange

Es gibt Rezepte, die einfach niemals aus der Mode kommen – und die auch nach Jahrzehnten noch zu den absoluten Top-Gerichten auf der Speisekarte vieler Familien stehen. Dieses hier gehört unangefochten dazu: Wurstgulasch mit Nudeln. Es schmeckt einfach lecker, herrlich-würzig – und ist noch dazu supergünstig, denn es braucht nur wenige und einfache Zutaten. Probieren Sie es unbedingt mal aus… das Rezept ist einfach wunderbar!

Lesen Sie auch: Schmeckt garantiert wie früher: Omas gefüllter Streuselkuchen – der Rezept-Klassiker aus dem DDR-Backbuch >>

Lesen Sie auch: Probieren Sie mal gefüllte Schmorgurken, wie schon Oma sie geköchelt hat! Hier ist das Rezept - so leicht gemacht und so lecker >>

Rezept für Wurstgulasch: Mit Nudeln ist dieses Gericht ein Genuss

Schon in der DDR wurde Wurstgulasch gern zubereitet und gegessen – am liebsten mit Spirelli. Die Nudeln machen sich zu der würzigen Soße mit Jagdwurst oder Würstchen wunderbar.

Allerdings kann das Gulasch auch genauso gut mit Reis serviert werden.  Serviert wird das Gericht übrigens am besten mit einem kühlen Klecks Creme Fraiche und bestreut mit Käse – das rundet den Geschmack von Wurstgulasch und Nudeln ab. Hier kommt das simple Rezept.

Lesen Sie auch: Unfassbar lecker: Rezept für Pflaumenkuchen mit Pudding und Streuseln! So einfach backen Sie den weltbesten Obstkuchen >>

Zutaten für Wurstgulasch: Das brauchen Sie dafür

Sie brauchen: 6 Wiener Würstchen oder 1 Geflügel-Fleischwurst, 1 große Zwiebel, 1 rote Paprikaschote, 400 Milliliter passierte Tomaten, 200 Milliliter Schlagsahne, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, 2 Esslöffel Öl

Jetzt auch lesen: Geniales Gericht aus dem Osten: Kennen Sie noch Eierfrikassee? Dieses Rezept ist so simpel und so günstig – und mit Reis ein echter Genuss >>

Und so geht’s: Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten, bis sie etwas Farbe bekommen haben. In der Zwischenzeit die Paprikaschote waschen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel oder streifen schneiden. Paprikastücke zur Zwiebel geben und mitbraten.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Lecker, würzig, billig: Rezept für Sauerkrautsuppe mit Würstchen – ein ganzer Topf für ein paar Euro! Die würzige Suppe ist das perfekte Abendessen >>

Wer Paprika nicht mag, kann diese auch weglassen - auch ohne wird das Wurstgulasch nach diesem Rezept einfach superlecker.
Wer Paprika nicht mag, kann diese auch weglassen - auch ohne wird das Wurstgulasch nach diesem Rezept einfach superlecker. imago/Chromorange

Würstchen in Scheiben schneiden – wer eine Fleischwurst nimmt, schneidet diese in kleine Würfel. Zum Gemüse geben und mitbraten. Wenn alles etwas Farbe bekommen hat, mit den passierten Tomaten ablöschen und aufkochen lassen. Die Schlagsahne zugießen, Soße mit Salz, Pfeffer und reichlich Paprikapulver würzen und für etwa 20 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Unglaubliches Rezept: 7-Tassen-Salat mit Schinken, Ei und Kartoffeln! Dieser Salat ist perfekt für den Grillabend >>

Zwischendurch immer wieder umrühren. Am Ende der Kochzeit die Soße noch einmal abschmecken. Wer mag, kann auch eine Prise Zucker zugeben oder noch etwas frischen und in Röllchen geschnittenen Schnittlauch unterrühren. Dann die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser garen, abgießen und mit dem Wurstgulasch servieren. Dazu passt geriebener Käse. Guten Appetit!