Dieser Birnen-Kuchen mit Gitter ist superschnell zubereitet und schmeckt herrlich süß und saftig. imago/Addictive Stock

Es gibt Kuchen-Sorten, zu denen in der Bäckerei jeder gern greift, aber für die heimische Küche sehen sie zu kompliziert aus, werden von Hobby-Bäckern deshalb verschmäht. Das beste Beispiel ist leckerer Obst-Kuchen mit stilvollem Gitter-Muster – so kannte ihn schon Oma! Aber: Was auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist gar nicht schwer herzustellen. Hier kommt ein Rezept, mit dem Sie in Nullkommanichts leckeren Birnen-Kuchen zaubern, der so herrlich saftig ist, dass die ganze Familie staunen wird.

Lesen Sie dazu auch: Kuchen ganz ohne Backen: Oreo-Cheesecake, Schoko-Keks und Birthday-Käse – drei blitzschnelle Rezepte! >>

Das beste an diesem Kuchen: Er kann auch als Grundrezept verstanden werden. Denn wer keine Birnen mag, ersetzt die Früchte ganz einfach durch anderes Obst. Genauso gut eignen sich natürlich Äpfel, aber auch Blaubeeren oder eine Mischung aus Heidelbeeren und Himbeeren schmeckt in dem Kuchen einfach köstlich. Oder: Versuchen Sie es mal mit Kirschen, egal ob aus dem Glas oder frisch. Hier kommt die simple Anleitung.

Rezept für leckeren Obstkuchen mit Gitter: Diese Zutaten brauchen Sie

Sie brauchen: 400 g Mehl, 1 Teelöffel Backpulver, 200 Gramm Quark (Magerstufe), 150 Gramm Zucker, 200 Gramm reife Butter, 2 Päckchen Vanillezucker, etwas Salz, 56 Esslöffel Honig, 2 Esslöffel Zitronensaft, 150 Gramm gehackte Walnüsse, 1,5 Kilogramm reife Birnen

Und so geht’s: Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Backpulver und dem Salz vermengen. Den Quark in einer separaten Schüssel mit dem Zucker, einem Päckchen Vanillezucker und der Butter verrühren. Diese Mischung dann zur Mehl-Mischung geben und alles zügig zu einem schönen, glatten Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Jetzt auch lesen: Schneller gehts nicht: Lecker-saftiger Zitronen-Joghurtkuchen – das 3-Minuten-Rezept >>

In der Zwischenzeit die Birnen schälen, vierteln und jeweils das Kerngehäuse entfernen. Dann in kleine Stücke schneiden. In einem Topf 250 Milliliter Wasser, den Honig, den Zitronensaft und das übrige Päckchen Vanillezucker mischen und aufkochen lassen. Für etwa zwei Minuten köcheln lassen, dann die Birnen zugeben. Alles für weitere drei Minuten köcheln lassen.

Eine Springform fetten und den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Ein Drittel davon beiseitelegen. Die übrigen beiden Drittel flach in die Form drücken und an den Seiten einen zwei Zentimeter hohen Rand hochziehen. Birnen abtropfen lassen, dabei den Sirup in einer Schüssel auffangen.

Leckerer Birnenkuchen mit Nüssen: So wird er saftig und herrlich süß

Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, die Birnen darauf verteilen. Walnüsse in den Birnen-Sirup einrühren und diese Masse auf den Birnen verteilen.

Lesen Sie dazu auch: Ein DDR-Klassiker: Kennen Sie noch den „LPG-Kuchen“? Das simple Gebäck besteht aus Butterkeksen – und ist SOOO lecker! >>

Zum Schluss das übrige Teig-Drittel mit einem Teigroller dünn ausrollen und in Streifen schneiden (das geht am besten mit einem Pizzaschneider). Diese Streifen gitterartig auf den Kuchen legen. Birnenkuchen im Ofen für etwa 30 Minuten backen. Servieren Sie den Kuchen mit einem Klecks Schlagsahne. Guten Appetit!