Die knusprigen Haferkekse sind bei vielen beliebt - und mit diesem Rezept kann sie jeder leicht selber backen. imago/Panthermedia

Wer einmal bei „Ikea“ war, der weiß: An manchen Dingen kommt man in den Filialen des schwedischen Möbel-Giganten einfach nicht vorbei. Ein lange verbreiteter Witz lautet, dass jeder einfach immer Großpackungen mit Teelichtern kaufen muss – aber auch SIE sind einfach beliebt: Die klassischen schwedischen Haferkekse, die es in dem Möbelhaus sogar in großen Kisten gibt.

Lesen Sie auch: Omas Zitronen-Käsekuchen – ein Rezept mit Tradition und dem besonderen Kick! >>

Haferkekse mit Schokolade: Mit diesem Rezept gelingt die Leckerei

Wohl jeder Hobby-Bäcker, der die Plätzchen mag, hat sich schonmal gefragt, wie man die knusprigen Kalorienbomben selbst backen kann. Hier kommt das Rezept. Allerdings eine Warnung vorweg: Bedingt durch den vielen Zucker sind diese Plätzchen nicht gerade für jeden Diät-Plan geeignet. Wer möchte, kann den Zucker aber natürlich auch durch Süßstoff ersetzen. Und: So süß die Kekse sind, so süchtig machen sie leider auch…

Sie brauchen: 100 Gramm Haferflocken, 150 Gramm Zucker, 90 Gramm Butter, 40 Gramm Mehl, einen Esslöffel Vanilleextrakt, 1 kleines Ei, etwas Salz, einen halben Teelöffel Backpulver, 200 Gramm Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre

Jetzt auch lesen: Rezept aus dem DDR-Kochbuch: Leckerer Streuselkuchen mit Pudding! Dieser einfache Blechkuchen versüßt Ihnen das Osterfest >>

Und so geht’s: Die Haferflocken in der Küchenmaschine etwas zerkleinern, sie sollten aber grob bleiben. Dann in einer Schüssel mit dem Zucker, dem Salz und dem Mehl gut vermengen. Butter in einen Topf geben und bei niedriger Hitze schmelzen. Die flüssige Butter sollte dann nicht zu heiß sein! Dann zu den Haferflocken geben.

Das Ei verquirlen und zugeben, außerdem Vanilleextrakt und Backpulver zufügen und alles gut vermengen. Es sollte ein gleichmäßiger, wenn auch durch die Haferflocken grober Teig entstehen. Dieser muss dann in einer Schüssel im Kühlschrank etwas kühlen, mindestens drei Stunden, am besten ruht er aber über Nacht.

Rezept für leckere Haferkekse mit Schokolade: So entsteht der Doppelkeks

Am nächsten Tag aus der Mischung kleine Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Wichtig: Reichlich Abstand lassen, denn die Kugeln laufen beim Backen auseinander und bilden die typischen flachen Haferkekse. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für etwa acht Minuten backen. Dann abkühlen lassen, damit die Kekse hart werden und sich besser verzieren lassen.

Jetzt auch lesen: Das perfekte Rezept fürs Sonntagsfrühstück: Leckere Doppel-Semmeln wie in der DDR! So einfach backen Sie sie selbst – DIESE Zutat ist das Geheimnis >>

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Jeweils einen Keks mit Schokolade bestreichen und mit einem anderen Keks zusammenkleben, damit die typischen „Doppelkekse“ entstehen. Liegen lassen, bis die Schokolade ausgehärtet ist. Guten Appetit! Übrigens: Wer die Doppel-Variante nicht mag, kann die einfachen Kekse natürlich genauso gut wegnaschen…