Schmorkohl ist ein leckeres Pfannengericht, das vielen schmeckt. Und es beruht auf simplen Zutaten. imago/shotshop

Kohl ist ein echtes Wintergemüse – überall schlummern derzeit die weißen Köpfe in die Gemüseregalen, teilweise spottbillig. Aber: Was macht man aus den leckeren Köpfen, wenn nicht gerade Kohlsuppe auf den Tisch soll? Mit ein paar einfachen Kniffen verwandeln Sie den weißen Kohl in ein leckeres Pfannengericht – und bekommen Schmorkohl auf den Tisch, wie ihn früher schon die Oma zubereitet hat. Hier kommt das einfache Grundrezept.

Lesen Sie auch: Feines Rezept mit Lauch: Gefüllte Quiche! So machen Sie auch simplem Porree den herzhaften, würzigen Kuchen >>

Schmorkohl wie bei Oma: Mit diesem Rezept klappt's garantiert!

Und dafür braucht es nicht nur Kohl, sondern auch ein paar andere einfache Zutaten – etwa Hackfleisch und Kartoffeln. Wichtig ist: Bevor der Schmorkohl serviert wird, sollte er etwas durchziehen. Am besten schon zwei Stunden vor dem Essen zubereiten, dann können sich die Gewürze und Aromen schön verteilen. Wir verraten, wie es geht.

Jetzt auch lesen: Geniales, deftiges Rezept mit Weißkohl: Krautnudeln selber machen! So gelingt das würzige Gericht wie bei Oma >>

Sie brauchen: einen kleinen Kopf Weißkohl, 0,5 Liter Gemüsebrühe, etwas Butterschmalz zum Braten, 500 Gramm gemischtes Hackfleisch, 300 Gramm Kartoffeln, Pfeffer, Salz, Kümmel, Muskatnuss, etwas Öl.

Und so geht’s: Den Weißkohl putzen, von den äußeren Blättern und vom Strunk befreien, dann in feine Streifen schneiden. In einem großen Bräter das Butterschmalz erhitzen und den Kohl zugeben.

Rezept für Schmorkohl: So wird aus Weißkohl ein Pfannengericht

Anschmoren, bis er etwas Farbe bekommen hat. Danach die Brühe zugießen und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Deckel drauf und weiterköcheln lassen, bis der Kohl bissfest gegart ist.

Lesen Sie dazu auch: Köstliche Pfanne mit Weißkohl und Schupfnudeln: DIESES Rezept ist ein absoluter Knaller – Sie müssen es probieren! >>

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Im Topf oder im Dampfgarer gar kochen und abgießen. In einer separaten Pfanne etwas Öl erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Wenn der Kohl fertig ist, das Hackfleisch und die Kartoffelwürfel zugeben und alles gut miteinander verrühren. Mit Salt, Pfeffer, Muskat und Kümmel würzen. Wer möchte, kann das Gericht noch mit etwas Schnittlauch oder Butterflöckchen verfeinern. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Feines Rezept mit Lauch: Gefüllte Quiche! So machen Sie auch simplem Porree den herzhaften, würzigen Kuchen >>