Rosenkohl schmeckt gekocht besonders lecker mit Senfsoße. Imago/robertkalb photographien

Rosenkohl ist ein Wintergemüse, das nicht nur lecker, sondern auch verdammt gesund ist. Doch viele Rezepte degradieren die Röschen zu einer einfachen Beilage – oder sie sind langwierig und kompliziert in der Umsetzung. Mit diesem Rezept für Rosenkohl mit Senfsoße brauchen Sie keine Beilage, es ist einfach in der Zubereitung – und Langeweile kommt beim Essen auch nicht auf. Garantiert!

Die Zutaten für Rosenkohl mit Senfsoße

Sie brauchen für 2 Personen 500 Gramm Rosenkohl, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 150 Milliliter Gemüsebrühe, 100 Gramm Frischkäse (natur), 3 Esslöffel Semmelbrösel, 1 Esslöffel Senf, Salz, Pfeffer, Muskatnuss.

Lesen Sie auch: Zwei leckere Rezepte mit Rosenkohl: Diese beiden einfachen Gerichte schmecken wie zu DDR-Zeiten! >>

Rosenkohl ist ein beliebtes Winter-Gemüse. Imago/Karina Hessland

Lesen Sie auch: Salat mit Rosenkohl und Spargel: Dieses leckere Rezept verbindet den Winter mit dem Frühling >>

Rosenkohl mit Senfsoße: Das Rezept zum Aufpeppen

So geht's: Wie für die allermeisten Rosenkohl-Rezepte müssen Sie auch hier erstmal die Röschen vorbereiten. Bedeutet: Das holzige Ende des Strunks und die äußeren, dunkelgrünen Blätter entfernen, den Reststrunk kreuzförmig einschneiden und einmal mit kaltem Wasser abbrausen. 

Anschließend wird der Rosenkohl in gut gesalzenem Wasser zehn bis zwölf Minuten gekocht, bis er fast gar ist, dann abgießen. 

Für die Soße schneiden Sie die Zwiebeln in kleine Würfel und den Knoblauch in dünne Scheiben. Beides braten Sie mit reichlich Öl in einem Topf an. Wenn alles Farbe bekommen hat, löschen Sie das Gemüse mit der Brühe ab und lassen Sie einmal aufkochen.

Lesen Sie auch: Rosenkohl mit süß-scharfer Kruste: So schmeckt das Wintergemüse auch im Sommer! >>

Dann geben Sie den Senf und den Frischkäse hinzu und verrühren alles zu einer glatten Soße. Geben Sie nun noch für einige Minuten den fast fertig gegarten Rosenkohl mit in den Topf und lassen ihn fertig ziehen. Geben Sie die Semmelbrösel hinzu und schmecken alles anschließend mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer ab. 

Und dann kann der aufgepeppte Rosenkohl mit Senfsoße auch schon serviert werden. Wenn Sie mögen, können Sie noch etwas Schnittlauch hacken und über das Gericht geben - oder Sie lassen es sich einfach so schmecken.

Guten Appetit!