Ein Bäcker bereitet einen Teig vor. Imago/Shotshop

Brot backen, ist oftmals ein langwieriger Prozess und etwas, an das man sich durchaus erstmal herantasten muss. Einfacher ist die Sache bei sogenannten Pfannenbroten. Der Teig muss meist nicht annähernd so lange gehen, wie bei Broten aus dem Backofen und sie werden einfach in der Pfanne für einige Minuten ausgebacken. Das macht sie zu einer einfachen und leckeren Alternative.

Lesen Sie auch: Einfacher Tomatensalat mit roten Zwiebeln: Dieses Rezept ist die perfekte Beilage zum Grillen! >>

Und sie haben noch einen Vorteil: Man kann sie ganz leicht und unkompliziert füllen und bei Partys als schnelle Snacks servieren. Besonders lecker: Ein Pfannenbrot mit Käse und Knoblauch. Hier ist das Rezept!

Die Zutaten für ein leckeres Pfannenbrot mit Käse und Knoblauch

Sie brauchen für 5 Pfannenbrote 160 Gramm Mehl (Weizen oder Dinkel), 130 Gramm Quark (oder eine vegane Alternative), 150 Gramm Gouda, 6 Knoblauchzehen, 30 Milliliter Wasser, 1 Teelöffel Backpulver, etwas Öl (wenn Sie es kräftiger mögen Olivenöl, ansonsten eine neutralere Variante), 1 Prise Salz.

Lesen Sie auch: Kartoffel-Brokkoli-Auflauf selbst gemacht! Dieses Rezept ist einfach, lecker und gesund >>

Knoblauch hat einen unfassbar leckeren Geschmack. Imago/Yay Images

Das Rezept für ein leckeres Pfannenbrot mit Käse und Knoblauch

So geht's: Vermischen Sie in einer Schüssel das Mehl, mit dem Backpulver, dem Quark, einer Prise Salz und dem Wasser und verkneten alles zu einem glatten Teig. Den decken Sie nun ab und lassen ihn zehn bis 15 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit reiben Sie Ihren Käse in eine kleine Schüssel, hacken oder pressen den Knoblauch hinein und geben einen Spritzer Öl dazu. Dann vermengen Sie alles.

Lesen Sie auch: Fruchtig, cremig und absolut lecker! Rezept für köstlichen Erdbeer-Rhabarber-Kuchen vom Blech – Erdbeerkuchen und Rhabarberkuchen in einem >>

Nun kneten Sie den Teig noch einmal durch und formen ihn zu einer Rolle, die Sie dann in fünf gleichgroße Stücke teilen. Die Teiglinge formen Sie nun zu kleinen Bällchen, die Sie dann zu runden Fladen ausrollen. Sie können hier ein Nudelholz nehmen, oder aber mit den Händen tätig werden.

Lesen Sie auch: Sommersalat mit leckeren Auberginen-Chips: Mit diesem Trick peppen Sie ihr gesundes Abendessen auf! >>

Nun verteilen Sie jeweils ein Fünftel der Knoblauch-Käse-Masse auf einer Hälfte des Teiges und klappen den Fladen in der Mitte zusammen. Drücken Sie die Ränder mit einer Gabel an. Wenn der Teig nicht richtig klebt, nehmen Sie etwas Wasser zur Hilfe.

Nun geben Sie das Käse-Knoblauch-Pfannenbrot mit etwas Olivenöl in die Pfanne und backen es von beiden Seiten bei mittlerer Hitze aus, bis es goldbraun ist. Dann müsste auch der Käse im Pfannenbrot geschmolzen sein und dürfte beim Anschneiden oder Abbeißen schöne Fäden ziehen.

Guten Appetit!