Leckerer Mohnkuchen mit einer cremigen Füllung ist einfach ein Genuss. Dieses Rezept setzt auf eine Füllung auf Basis von Vanillepudding. imago/BE&W

Es gibt Backzutaten, an denen scheiden sich die Geister – die einen lieben sie und können gar nicht genug davon bekommen, andere verzichten lieber darauf. Das beste Beispiel: Mohn! Während einige die schwarzen Körnchen nicht auf dem Brötchen und erst recht nicht im Kuchen haben wollen, bringt ein leckerer Blechkuchen mit cremiger Mohnfüllung andere zum Dahinschmelzen. Mit einer süß-sauren Zitronenglasur ist dieser Kuchen die genialste Nascherei fürs Kaffeetrinken am Wochenende. Hier kommt das einfache Rezept.

Jetzt lesen: Blitz-Rezept mit einfachen Zutaten: Kennen Sie Zauberkuchen? Dieser leckere Kuchen wird im Ofen zum Kunstwerk – probieren Sie es aus! >>

Rezept für leckeren Mohnkuchen: So wird die Füllung richtig cremig

Und das setzt, im Gegensatz zu anderen Blechkuchen, nicht auf einen Hefeteig als Boden, sondern auf einen Rührteig – und gelingt damit garantiert! Der Boden wird mit einer köstlichen und cremigen Mohnfüllung belegt – und obenauf kommt eine köstliche Zuckerglasur.

Probieren Sie auch: Fruchtig, sahnig und so lecker: Tolles Rezept für köstlichen Aprikosenkuchen mit Sahneguss >>

Diese wird mit Zitronensaft hergestellt – wer es nicht so sauer mag, kann aber auch den Zitronensaft durch Wasser ersetzen. Auch so schmeckt der Kuchen wunderbar. Hier kommt das Rezept für leckeren Mohnkuchen mit Füllung und Glasur!

Lesen Sie auch: Leckeres Rezept aus der DDR: Kaltschale mit frischen Beeren! Diese geniale Sommer-Suppe ist genau richtig für heiße Tage >>

Zutaten für Mohnkuchen mit cremiger Füllung

Sie brauchen: Für den Teig: 250 Gramm Mehl, 80 Gramm Zucker, 125 Gramm weiche Butter, 1 Ei, 1 Teelöffel Backpulver, etwas Salz. Für die Füllung: 250 Gramm Mohnfüllung (erhältlich im Supermarkt bei den Backzutaten), 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 500 Milliliter Milch, 2 Esslöffel Zucker, 2 Eier. Für die Glasur: 100 Gramm Puderzucker, 2 Esslöffel Zitronensaft

Lesen Sie auch: Original französischer Apfelkuchen – der Glasur-Trick macht ihn unglaublich lecker! >>

Der leckere Mohnkuchen kann natürlich auch in einer runden Form zubereitet werden. imago/Chromorange

Und so geht’s: Zuerst wird der Boden zusammengerührt. Dafür das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen. In einer separaten Schüssel Butter, Eier und Zucker schaumig rühren und dann nach und nach die Mehl-Mischung zugeben, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen in ein hohes Blech (es kann auch eine Springform verwendet werden) geben, hineindrücken und an den Seiten einen Rand hochziehen, damit die Füllung nicht ausläuft.

Rezept für Mohnkuchen: Die Basis der Mohn-Creme bildet Vanillepudding

Dann den Vanillepudding mit Milch und Zucker nach Packungsanleitung kochen. In den noch heißen Pudding wird die Mohnfüllung eingerührt.. Diese Masse muss dann abkühlen. In der Zwischenzeit die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen, es wird später gebraucht. Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Wenn die Mohn-Masse abgekühlt ist, zuerst die Eigelbe in die Creme rühren und dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Masse auf den Boden gießen.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Leckeres Rezept wie von Oma: Der beste Hackbraten aller Zeiten! So zaubern Sie das deftige Gericht im Ofen wie ein Profi >>

Nun kommt der Kuchen für etwa 45 Minuten in den Ofen. Zunächst mit einem Blatt Backpapier abdecken. Nach 20 Minuten Papier entfernen und Temperatur auf 170 grad herunterschalten. Nach der Backzeit mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durch ist. Dann herausnehmen und komplett abkühlen lassen. Zum Schluss aus Puderzucker und Zitronensaft eine glatte Glasur rühren und diese auf den Kuchen geben. Verstreichen und fest werden lassen. Guten Appetit!

Jetzt auch lesen: Geniales Rezept wie in der DDR: So einfach brutzeln Sie einen echten Goldbroiler wie früher im eigenen Ofen! So simpel und so lecker >>