Waffeln aus dem Waffeleisen schmecken einfach jedem - man kann das Rezept ganz einfach nachmachen. IMAGO / Shotshop

Wenn der Duft frisch gebackener Waffeln durch die ganze Wohnung zieht, sitzt schnell die ganze Familie zusammen am Tisch. Diese Leckerei lässt sich freiwillig niemand entgehen. Mit einer Kugel Vanille-Eis oder einem Klecks Nutella, mit Bananen als Topping oder einfach nur etwas Puderzucker – selbstgemachte Waffeln schmecken einfach jedem. Wir verraten das Rezept – und was Sie machen müssen, wenn sie Waffeln lieber knusprig als fluffig weich mögen.

Lesen Sie auch: Karpatka: Mit DIESEM Rezept gelingt die polnische Kuchen-Spezialität mit Pudding garantiert! >>

Zutaten für Waffel-Teig

Sie brauchen: 125 Gramm Butter, 50 Gramm Puderzucker, 1 Packung Vanillezucker, 4 Eier, 250 Gramm Mehl, 1 Teelöffel Backpulver, 180 Milliliter Milch

Lesen Sie auch: Der „schnelle Italiener“ für zu Hause: Pizza-Toast mit Schinken und Champignons – hier das Rezept! >>

So werden die Waffeln gemacht

So geht’s: Puderzucker, Vanillezucker und Butter zusammen schaumig aufschlagen, so dass die Masse schon weißlich wird. Nach und nach ein Ei dazu geben und mit dem Handmixer untermixen. Mehl und Backpulver mischen und zum Waffel-Teig sieben. Unterrühren. Zum Schluss die Milch untermixen.

Das Waffeleisen erhitzen und mit etwas Öl bestreichen. Waffeln nacheinander (je ca. 3 Esslöffel Teig) goldbraun und knusprig backen. Das dauert ein bis zwei Minuten pro Waffel. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Köstliches Rezept für Kartoffeln Carbonara: Dieser Kartoffelauflauf schmeckt wie Spaghetti Carbonara – nur besser! >>

Waffeln sind schnell gemacht und schmecken der ganzen Familie - wir haben das passende Rezept. imago/shotshop

Lesen Sie auch: Leckerer Brokkoli-Strudel: Mit DIESEM Rezept gelingt ihnen das knusprig-krosse Abendessen garantiert! >>

So werden Waffeln noch knuspriger

Ob man die Waffeln fluffig weich oder lieber knusprig mag, ist Geschmackssache. Wer zu letzterem tendiert, sollte bei der Zubereitung aber etwas beachten. Denn knuspriger werden die Waffeln nicht, wenn man sie zu lange im Waffeleisen lässt (dann verbrennen sie höchstens), sondern wenn meine eine Zutat geschickt ersetzt.

Lesen Sie auch: Rezept für Kräuterbutter und Tomatenbutter – Die perfekten Beilagen auf dem Grillbüfett >>

Tauschen Sie die Milch gegen Sprudelwasser. Denn durch so viel Fett und Protein, die durch Butter und Ei bereits im Waffelteig stecken, kann man auf das Fett aus Milch oder Sahne getrost verzichten. Die Waffel zahlt es mit der optimalen knusprige Konsistenz zurück.